Job richtig inserieren – so geht´s

Das Stelleninserat ist oft der erste Kontakt zu neuen Mitarbeitern – und der soll durchwegs positiv sein. Denn wie im restlichen Leben gilt: Der erste Eindruck zählt! Für ein professionelles Inserat gilt es einige Dinge zu beachten.

Job inserieren auf karriere.at

Einen Job zu inserieren heißt, sich als Unternehmen zu präsentieren und ein Stück weit Werbung für sich zu machen. Wie bei der Kaufentscheidung im Falle der Produktbewerbung, lässt sich der Erfolg von Stelleninseraten an der Rücklaufquote und der Qualität der Bewerber messen. Gutes Recruiting steht und fällt sozusagen mit einer guten Jobanzeige. Umso genauer sollte man auf die Qualität dieses repräsentativen Recruiting-Tools achten.

karriere.at ist Österreichs größtes Karriereportal, auf dem Sie Jobs inserieren können. Wir zeigen Ihnen, was Sie beachten sollten:

 

Job inserieren – so gehts richtig in 8 Punkten

1. Print oder Online?
Der Trend geht eindeutig weg von Print hin zu Online – das bestätigen zahlreiche Studien und die zunehmende Digitalisierung unseres Alltags. Also besser auf Onlineportale oder Bewerberdatenbanken setzen.

2. Zielgruppe kennen
An welche Altersgruppe richtet sich das Inserat? Das (v.a. in punkto Wording) im Hinterkopf zu bewahren, hält Sie auf dem richtigen Kurs.

3. Inhalt in 3 Worten: kreativ, originell, umfassend
Ein richtig gutes Stelleninserat hebt sich von der Masse ab. Alle wichtigen Infos zu Job und Unternehmen (5 Ws: Wer? Was? Wo? Wann? Wieviel?) sollten enthalten sein.

4. Klare Sprache
Apropos Kreativität: Bei der Stellenbezeichnung eher konventionell bleiben – allzu fantasievolle Jobtitel wie „Viennas Next Top-Seller“ zugunsten von Google und Suchmaschinen-Optimierung (SEO) vermeiden und so konkret werden, wie möglich.

5. Storytelling
Erzählen Sie mehr von sich! Gerade ein Blick hinter die Kulissen kann das entscheidende Moment für einen Bewerber sein – durch Bilder im Inserat oder gleich mit einem umfangreichen Unternehmensprofil.

6. Mobile-fit?
Ein Jobinserat für mobile Endgeräte zu optimieren ist nicht nur benutzerfreundlich, sondern auch für den Online-Wettbewerb unverzichtbar. Immerhin jeder Dritte der Befragten hat laut karriere.at Studie zum Mobile Recruiting schon einmal einen Job per Smartphone gesucht.

7. Boost!
Ein gelungenes Stelleninserat zu schalten, heißt nicht automatisch, damit erfolgreich zu sein: Mit der richtigen Reichweite und dem Top-Job Listing von karriere.at sind Sie an der Spitze und erhalten bis zu 40 Prozent mehr Zugriffe!

8. Überblick bewahren
Sind regelmäßig Stellen zu besetzen, kann die Verwaltung mitunter zum Chaos werden. Ein professioneller Business-Account wie bei karriere.at bewahrt vor zu viel Unordnung und macht in Statistiken Erfolge sichtbar. 

 

Job inserieren auf karriere.at – Ihre Vorteile:
Serviceeingabe: Individuelles Design – bequem und einfach von den karriere.at-Profis nach Ihrer Vorlage erstellt

Selbsteingabe: von Ihnen selbst erstellt nach attraktiven Designvorlagen und mit Preisvorteil

Noch mehr Wissenswertes zu Jobinseraten: No-Gos und fünf Schritte für eine bessere Jobanzeige.

Inserieren Sie Ihre freien Stellen jetzt auf karriere.at.

 

Bildnachweis: garagestock/Shutterstock

28.9.2016

Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren