Jahresforum PoP 2014 – Power of People, 10./11. April 2014, Rust am Neusiedler See

Unter dem Motto „HR im Spannungsfeld von Risikoaversion und Innovation“ findet am 10./11. April 2014 zum bereits 11. Mal die PoP – Power of People –  statt, Österreichs größtes Jahresforum für die Personalwirtschaft. Jährlich treffen sich mehr als 220 Personalisten und HR-Experten aus Praxis, Beratung und Wissenschaft, um sich über die aktuellsten HR-Themen zu informieren und auszutauschen.

Die inhaltliche Stoßrichtung der PoP 2014 ergibt sich aus dem – im Fachbeirat – erhobenen und diskutierten Stimmungsbarometer, welches ein Umfeld der Stagnation und Unsicherheit sieht, in dem Verdrängungswettbewerb die Herausforderung ist. HR erhält neue, zusätzliche Rollen und ist gefordert, alte Strukturen neu zu gestalten, respektiv als Seismograph zu fungieren, wo zu „drehen“ und zu „changen“ ist. Damit gerät HR mitten ins Ressourcen- und Kapazitätsproblem innen und außen. Zudem hat HR eine Kontra-Stellung: Während große Risikoaversion und immer mehr vermeintliche Sicherheit in Prozessen und Methoden herrscht, will und soll HR individuell und out-of-the box agieren. Konflikte sind dabei programmiert. Das ist eine große Chance für HR, Konzepte für die neuen Arbeitswelten mitzuschreiben.

Diesen Herausforderungen widmet sich die PoP in 4 Plenarsessions und 18 Parallel-Workshops mit den Disziplinen HR im Businesskontext / OE / Leadership / HR-Support und Arbeitsrecht. Romy Faisst, Business Circle: “Wir sind zuversichtlich, dass wiederum enorm viel Know-how-Transfer zum Fließen kommt, denn es gibt in Österreich keine Plattform, die mehr engagierte und erfolgreiche HR-Manager als Experten und als Teilnehmer vereint.“

 Hier geht es zur PDF-Programmbroschüre und der Anmeldemöglichkeit.

Bildnachweis: Solomiya Trylovska / Quelle Shutterstock, PoP

 

 

28.4.2014

Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren