Freiräume Graz – Neue Organisations- und Arbeitsformen, 14./15. April 2016

Die Freiräume Graz finden am 14. und 15. April 2016 in Graz statt und verstehen sich als (Un)Conference zu den Leitthemen Selbstorganisation, Ganzheit und Sinn in einer Mischung aus Inputs, Austauschformaten und spontanen Sessions.

Freiräume Graz

Leitthemen

Selbstorganisierte Unternehmen basieren auf Teams. An Stelle von Hierarchie erkennt man zellartige Strukturen. Selbstorganisierte Teams haben klare Ziele, jede Mitarbeiterin trifft Entscheidungen, die Teammitglieder regeln Konflikte selbst. Selbstorganisation braucht einen nährenden Rahmen, und das ist Führungsaufgabe.

Ganzheit stellt den Mitarbeiter in all seinen Facetten in den Mittelpunkt. Sie bedeutet, nicht zwischem privatem Ich und professionellem Ich überzustülpen. Ganzheit verbindet Familie und Beruf. Sie sieht den Menschen und findet passende Rollen im Unternehmen. Ganzheit zieht Menschen an, deren Berufung zum Zweck des Unternehmens passt.

Sinn stiftende Organisationen sind Lebewesen mit eigenem Sinn und Zweck. Sie bieten durch eine klare Vision Orientierung für das Handeln der Mitarbeiter. Sinn stiftende Unternehmen kennen Ihre Verantwortung für die Gesellschaft. In ihnen sind Umsatz, Gewinn und Marktanteil notwendiges Mittel zur Erfüllung des Zwecks.

Zielgruppe

In den Freiräumen Graz wird sich eine bunte Mischung von Menschen mit unterschiedlichen Vorerfahrungen zusammenfinden: Leute, die mit dem Status Quo unzufrieden sind, werden auf Praktikerinnen aus Pionierunternehmen treffen, die ihre Erfahrungen teilen. Neugierige holen sich Input von alten Hasen. Querdenker finden Sparring Partner für ihre Ideen. Umsetzerinnen finden konkrete Gestaltungsansätze für die nächsten Schritte hin zu einem Arbeiten auf Augenhöhe.

Formate

Freiräume Graz mischt Formate klassischer Konferenzen mit jenen eines Barcamps. Menschen auf der Suche nach Information werden Vorträge von Querdenkern und Pionierunternehmern finden. Für den Austausch zwischen den Teilnehmern wird es unterschiedlich stark angeleitete Formate wie themenspezifische World Cafés und einen begleitenden Open Space geben. Und es wird viel Raum für das Entstehen spontaner Sessions im Kaffeehaus sein.

Keynote & Pioniere

In seiner diskussionsfördernden Opening Keynote über Komplexithoden wird Niels Pfläging fundiert, prägnant und auf interaktive Weise aufzeigen, wie Unternehmen mit Hilfe von Organisationswerkzeugen agil, lebendig und wirksam bleiben können. Im Laufe der Veranstaltung werden die Teilnehmer sich mit einer ganzen Reihe von Pionieren und Pionierunternehmen austauschen können, bespielsweise dm Drogeriemarkt, Sonnentor oder whatchado.


Neugierig geworden?

Weitere Informationen und Tickets zu den Freiräumen Graz 2016 gibt es unter http://freiraeume-graz.eu/

 

Bildnachweis: Freiräume Graz

9.12.2015

Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren