FH Oberösterreich startet österreichweit einzigartiges Bachelor-Studium Leichtbau und Composite-Werkstoffe

Leichtbau_Wels 1

Leichtbau – das zentrale Thema der industriellen Zukunft Einzigartiges FH-Studium an der FH OÖ in Wels. Leichtbau ist eines der Zukunftsthemen der Industrie. Überall, wo Massen bewegt werden, also auch in der Robotik oder im Anlagenbau, werden Leichtbau-Entwicklungen zum Einsatz kommen, um Kosten beim Betrieb zu sparen.

20 Bachelor-Studienplätze für einzigartiges Studium

Im Herbst 2016 startet das neue FH-Bachelor-Studium „Leichtbau und Composite Werkstoffe“ an der FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften in Wels. 20 Studienplätze wurden dafür vom Bund genehmigt. Dieses Vollzeit-Studium dauert 6 Semester und ist in dieser Form in Österreich einzigartig.

Hoher Bedarf an Akademiker/innen in diesem Bereich

Die Composite-Technologie stellt für viele innovative Unternehmen in Oberösterreich einen wesentlichen Erfolgsfaktor dar. Die automatisierte industrielle Verarbeitung von Faserverbundwerkstoffen ist einer der entscheidenden Wettbewerbsfaktoren produzierender Unternehmen. Produktivität und Prozesssicherheit sind hier maßgebliche Kriterien. Oberösterreichische Unternehmen haben sich rechtzeitig diesem Trend gestellt und produzieren heute hochqualitative Leichtbaukomponenten oder stellen Produktionsmaschinen und -anlagen für Leichtbaukomponenten her. Für den weiteren Erfolg in diesem Bereich werden dringend entsprechend qualifizierte Expert/innen benötigt. Bis 2017 werden laut einer von der Wirtschaftskammer Ried in Auftrag gegebenen Studie in diesem Bereich zusätzliche 3.000 Facharbeits- und Akademiker/innenarbeitsplätze entstehen.

Jugendliche für Leichtbau begeistern

Leichtbau begleitet uns jeden Tag, obwohl wir es nicht bewusst wahrnehmen: Autos, Flugzeuge, Sportgeräte, erneuerbare Energie (Windenergie) – aber auch in industriellen Produktionsprozessen kommt es immer mehr auf das Gewicht an: Überall wo Lasten bewegt werden, kann man mit Gewichtseinsparungen große Energieoptimierungen erreichen. Entscheidend für den Erfolg dieses neuen Studienganges ist es, viele Jugendliche für dieses Thema zu begeistern. Denn in diesem Bereich stehen den Absolvent/innen nach ihrem Studium alle Türen offen.

Rückfragen-Kontakte:
LR Hummer: Mag. Ursula Rockenschaub (+43 732) 77 20-171 03, (+43 664) 600 72-171 03
FH OÖ: Mag. Peter Helmberger +43 (0)50804-43120, +43 (0)664 804 844 31 20

Bildnachweis: FH OÖ

15.9.2015
Menü

Funktionen

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren