Berufsbegleitendes MAS-Studium Kulturmanagement startet im Oktober wieder in Wien

Die aktuellen Entwicklungen rund um das Wiener Burgtheater verdeutlichen einmal mehr, dass es dringlich eine verantwortungsvolle Mittlerrolle zwischen KünstlerInnen, Wirtschaft, Politik und Publikum braucht. „Das fordert von erfolgreichen KulturmanagerInnen theoretisches und praktisches Wissen, interdisziplinäre Offenheit, klare Werte sowie Mut und eine gehörige Portion Pragmatismus. Das alles muss man zusammenbringen und aushalten können“, so Dipl.-Heil.Päd. (FH) Katharina Pfennigstorf, Leiterin des 4-semestrigen berufsbegleitenden Aufbaustudiums „Kulturmanagement“, das im Oktober erneut am Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM) der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien (mdw) startet.

 

IKM-Kulturmanagementlehre steht für Vielfalt, Evaluation und Weiterentwicklung und schließt ab mit „Master of Advanced Studies“ (Kulturmanagement)

Im Lehrgang werden die Grundlagen für verantwortungsvolles Arbeiten in Kulturprojekten und Kulturorganisationen vermittelt: In fünf Modulen und insgesamt 35 Lehrveranstaltungen mit unterschiedlichsten Lehrformaten werden kulturtheoretisches Wissen, kultursoziologisches Verständnis, Ästhetik, betriebswirtschaftliches Know-how, Projektmanagement-Skills sowie rechtliche Aspekte gelehrt.
Das Lehrprogramm ist bewährt, wird laufend evaluiert und neueren Entwicklungen im Kulturmanagement angepasst. Die IKM-Kulturmanagementlehre schließt mit einem „Master of Advanced Studies“ (Kulturmanagement) ab. Inhaltlich setzt das IKM bewusst auf einen „interdisziplinären Ansatz mit generalistischer Ausrichtung“, betont Pfennigstorf. „Auf Spezialisierungen in einzelnen Kunstsparten wird zugunsten der Vielfalt verzichtet.“
Namhafte Lehrbeauftragte garantieren als erfolgreiche KulturmanagerInnen wertvolle Einblicke in ihre tägliche Arbeit und den engen persönlichen Kontakt zu renommierten Kulturbetrieben in Österreich.

 

Etabliertes Weiterbildungs-Angebot im deutschsprachigen Raum

Die lange Liste erfolgreicher AbsolventInnen in Führungspositionen in den unterschiedlichsten Kulturbetrieben und Positionen zeigt, dass der Universitätslehrgang zu Recht zu den etabliertesten Weiterbildungs-Angeboten im deutschsprachigen Raum zählt – und das seit fast vier Jahrzehnten: Andrea Jungmann, Geschäftsführerin von Sotheby´s Österreich, Michael Wimmer, Direktor von EDUCULT, Sven Hartberger, Intendant Klangforum Wien, Sandra Broeske, Loft City/Expedithalle – Ankerbrotfabrik, David Müllner, Leitung Tonabteilung Burgtheater und viele mehr.

 

Bewerbungen sind bis 15. Mai 2014 möglich. Nähere Informationen unter:

www.mdw.ac.at/ikm/aufbaustudium, ikm-aufbaustudium@mdw.ac.at, 01/711 55 3411 oder www.facebook.com/mdwwien.

 

Universitätslehrgang Kulturmanagement (MAS) – der Überblick:

Lehrgangsbeginn:Oktober 2014
Bewerbung:bis 15. Mai 2014 mit Bewerbungsformular, Lebenslauf und Positionspapier
Aufnahmegespräch:Anfang/Mitte Juni 2014 am IKM
Studiendauer:4 Semester, blockweise (3 Wochen/Semester), berufsbegleitend absolvierbar
Module:Wirtschaft, Soft Skills im Management, Kultur, Recht, Berufsfeld
Abschluss:Master of Advanced Studies in Kulturmanagement (MAS)
Teilnehmerzahl:maximal 24 Personen
Teilnahmegebühr:€ 2.150,- Euro pro Semester (inkl. Unterlagen und Prüfungen)
Voraussetzungen:abgeschlossenes Hochschulstudium oder gleichwertige Qualifikation, Deutschkenntnisse Niveau B2
Leitung:Dipl.-Päd. (FH) Katharina Pfennigstorf
Informationen:http://www.mdw.ac.at/ikm/aufbaustudium/ikm-aufbaustudium@mdw.ac.at oder 01/711 55 3411 
23.4.2014

5 Shares

Menü

Funktionen

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren