Zwickeltage 2012: Urlaubs-Highlights und lange Wochenenden!

von in Arbeitsleben am Montag, 2. Januar 2012 um 15:11

2012 war wahrlich das Jahr der Zwickeltage – massenhaft Gelegenheiten für passionierte Schnäppchenjäger im Namen der Enstpannung, wie ihr in diesem Artikel lesen könnt. Das Jahr 2013 hingegen ist bei weitem knausriger! Daher heißt es rasch zuschlagen, wenn man sich die besten Gelegenheiten sichern möchte! Hier geht es zum Zwickeltagskalender 2013!

Zwickeltagskalender 2012Hier geht’s zum Download des Zwickeltagskalenders im .pdf Format: Jetzt downloaden!

Die Zwickelttag-Highlights im Jahr 2012

Jänner
Das neue Jahr fängt gleich gut an. Nämlich mit einem verlängerten Wochenende. Der Dreikönigstag fällt heuer günstig auf einen Freitag. Mit nur vier Tagen Urlaub genießen Sie sagenhafte neun (!) Tage frei! Wer also nach Silvester eine längere Verschnaufpause benötigt, bekommt gleich eine Woche Auszeit!

April
Die nächste tolle Urlaubsgelegenheit bietet sich rund um Ostern. Je nach persönlicher Auslastung können Sie vor Ostern mit fünf Urlaubstagen gleich acht Tage entspannen (02.-06.04) oder nach Ostern, indem Sie vier Urlaubstage (10.-13.04) nehmen und neun freie Tage genießen!

Mai
Der Monat, auf den Sie schon immer gewartet haben. Sie wollten schon immer mal eine Fernreise oder einen ultimativen Städtetrip machen, konnten sich aber nie so lange freinehmen? 2012 haben Sie die Gelegenheit! Im Mai 2012 wimmelt es geradezu vor Zwickeltagen! Gleich angefangen mit dem Staatsfeiertag am 1.Mai, der heuer auf einen Dienstag fällt. Ein verlängertes Wochenende können Sie schon mit einem Urlaubstag erwerben (30.04). Oder Sie nehmen sich gleich vier Urlaubstage und gönnen sich neun Tage frei!

Der nächste Zwickeltag ist schon in Sicht! Christi Himmelfahrt fällt heuer auf einen Donnerstag (17. Mai)! Mit nur einem Urlaubstag (18.05) profitieren Sie von vier freien Tagen! Wollen Sie nach der Staatsfeiertagswoche noch ein Mal in den Genuss von einer ganzen Woche plus kommen, müssen Sie schon drei (13.-14. Mai = 6) bis vier (14.-18. Mai = 9) Urlaubstage opfern. Aber was tut man nicht alles für ein paar freie Tage…

Wer zwei Wochen und mehr am Stück freihaben will, sollte kombinieren! Beispielsweise Christi Himmelfahrt und Pfingsten (28.-29. Mai)! Hier bieten sich zahlreiche Möglichkeiten. So können Sie beispielsweise mit zehn Urlaubstagen (18. Mai – 1. Juni) ganze 18 Tage irgendwo im Warmen verbringen. Sechs plus sechs gratis bekommen Sie, wenn Sie sich vom 18. Mai bis zum 25. Mai freinehmen. Auch mit nur fünf (21.-25. Mai) Tagen Urlaub können Sie sich schon zehn Tage für sich freischaufeln! Oder mit vier (29. Mai-01. Juni) Tagen ein verlängertes Wochenende, also insgesamt neun Tage, nach Pfingsten die Metropolen der Welt unsicher machen!

Juni
Auch eine gute Kombination bietet sich zwischen Pfingsten und Fronleichnam (7. Juni). Nehmen Sie sich sieben (29. Mai – 6. Juni) Tage frei und kommen Sie in den Genuss von 13 freien Tagen. Ihren Einsatz verdoppeln Sie, indem Sie sich acht (29. Mai-8. Juni) Tage freinehmen und dafür 16 Tage für eine Auszeit zur Verfügung haben.

Auch ohne Pfingsten bieten sich um Fronleichnam viele Möglichkeiten, einige Urlaubstage geschenkt zu bekommen. So können Sie mit nur drei Urlaubstagen (4.-6. Juni) sechs Tage Urlaub machen. Oder Sie nehmen sich vier (4.-8.Juni) Tage frei und profitieren von neun Tagen Sommer, Sonne und Sonnenschein! Auch mit nur einem (8. Juni) Urlaubstag können Sie schon vier Tage relaxen!

August
Nach der langen Durststrecke im Juli bahnt sich der nächste Zwickeltag an Maria Himmelfahrt an. Dieser fällt heuer auf einen Mittwoch (15. August), was natürlich das Kurzurlauber-Herz noch ein Mal höher schlagen lässt. Schon mit zwei (13.-14. August oder 16.-17. August) Urlaubstagen können Sie fünf freie Tage rausholen! Oder Sie nehmen sich vier (13.-17. August) Tage und bekommen dafür letztendlich neun!

Oktober
Auch hier lautet wieder die Devise: Wer kombiniert, profitiert! Zwar gibt es im Oktober nur einen Zwickeltag, nämlich den österreichischen Nationalfeiertag, aber Allerheiligen (1. November) ist schon fünf Tage später. Daher können Sie schon mit acht (22. Oktober – 2. November) Urlaubstagen 16 freie Tage gewinnen. Mit nur vier (29. Oktober-2. November) Urlaubstagen sind immerhin zehn Tage Urlaub möglich! Und mit drei (29.-31. Oktober) Tagen holen Sie immerhin noch sechs Tage raus.

Wer nur den österreichischen Nationalfeiertag nutzen möchte, kann mit nur vier (22.-25. Oktober) Urlaubstagen schon neun Tage blaumachen!

November
Im November selbst fällt auch nur ein Feiertag an, aber der will genutzt sein! Mit nur einem (2. November) Urlaubstag kann man sich vier Tage nur auf sich selbst schauen.

Dezember
Weihnachten fällt heuer tatsächlich sehr günstig. Zwar fällt Heiligabend auf einen Montag, dafür profitiert man durch den Christtag (25. Dezember) und den Stephanitag (26. Dezember) auf Dienstag und Mittwoch und verkürzt damit unsere Arbeitswoche nach Weihnachten extrem. So sind je nach Planung mit nur vier (24. Dezember + 27.-31. Dezember) Urlaubstagen schon elf Tage Weihnachtsfriede drin. Auch mit nur drei (24. Dezember + 27.-28. Dezember oder 27.-31. Dezember) Tagen sind schon acht bis neun freie Tage möglich. Mit nur zwei (27.-28.12) Tagen kommt trotzdem immerhin noch auf sechs freie Tage rund um Weihnachten!

Redaktion

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren