Workout am Workplace – Fit durch den Arbeitstag

von in Arbeitsleben am Donnerstag, 25. August 2011 um 10:59

Wenn die einzige Bewegung am Arbeitsplatz der Griff zur Kaffeetasse bleibt, ist bald Feuer am Dach oder Schmerzen im Rücken und Nacken. Der Körper verzeiht auf Dauer wenig und dankt es mit verspannten Muskeln oder Bandscheibenproblemen. Zu den körperlichen Beschwerden gesellt sich oft auch noch Müdigkeit, die Augenlieder werden schwer, weder Koffein noch Tixostreifen können die Lider offen halten. Was aber tun? Rita Obergeschwandner sprach für das karriere.blog mit Julienne Dlugos, Physiotherapeutin und Sportwissenschafterin und testete die Übungen gleich.

Weitere Artikel zum Thema

Haltung bewahren mit dem fachgemäßen Sitz

Die Sitzhaltung am Arbeitsplatz ist nur dann korrekt, wenn die Beine in einem rechten Winkel am Boden stehen. Sitzt man zu tief, ist eine gute Blutversorgung nicht gewährleistet und es kann zu Gelenksschmerzen kommen. Gut ist auch ein Stuhl, der ein Stück nach vorne gekippt werden kann, damit man leichter gerade sitzt. Ein Handtuch oder Sitzkeil unterstützen eine gerade Sitzhaltung ebenfalls. Seekrankheitsresistente Bürojünger haben die Wahl, einen Sitzball an Stelle eines Bürosessels auszuprobieren.

Der Bildschirm sollte in Augenhöhe geparkt sein, damit die Augen entspannt geradeaus blicken und nicht nach oben oder unten kullern müssen. Nicht nur für Workaholics empfiehlt sich eine Tastatur mit Wellen und Polstern. Mehr zum Thema: Ergonomie am Arbeitsplatz

Katzenbuckel und Pferderücken – geschrieben, getan

„Das Becken stündlich schlangenartig bewegen, Katzenbuckel (übersetzt Rundrücken) und Pferderücken (Hohlkreuz) am Stuhl machen – das geht auch seitlich, indem man sich wie ein Kipferl krümmt“, rät Julienne Dlugos. Geschrieben, getan, Frau sitzt definitiv besser im Sattel. Es empfiehlt sich weiters Telefon, Kaffeemaschine und Kopierer nicht in greifbarer Nähe zu haben, damit man immer wieder aufstehen muss. „Wenn man steht, einfach Kopf und Arme hängen lassen und langsam hochrollen, das ganze 5-10 Mal. Sanft aber nicht schnell.“ folgen weitere Instruktionen. Gott sei Dank sieht mir keiner zu, ich fühle mich wie ein Orang Utan im Zoo, wie ich da mit hängenden Armen zum Kopierer schleiche. Und wie schaut’s aus – arbeiten Sie noch oder bewegen Sie sich schon?

Die ewige Qual der Wahl zwischen wohliger McDonaldsträgheit oder energetischem Biofitgefühl

„Während der Arbeit nicht zu viel essen, lieber öfter und weniger – etwa Nussmischungen und Trockenfrüchte, frisches Gemüse wie Karotten, Gurken oder Äpfel und Bananen für die Energie“, erklärt Julienne Dlugos: „An Stelle von deftigen Gerichten empfehlen sich etwa eine kleine Portion Sushi (fünf Stück) beim Japaner um die Ecke oder leichte Salate, wenn man nach der Mittagspause seine Hose zubekommen und die Stiegen raufhüpfen möchte.

Ob man den Gusto auf das böse Fastfood auf ewig eindämmen kann, wage ich zu bezweifeln.
Mehr zum Thema Ernährung am Arbeitsplatz

Wie man seinen Arbeitsplatz beduftet, so sitzt man

Wem der Sinn nach einem Arbeitsplatz steht der wie ein alter Aschenbecher riecht, kann an dieser Stelle eine Lesepause einlegen. Aromaöle im Büro können eine feine Sache sein, wenn man den richtigen Duft wählt – ansonsten kann das Vorhaben kontraproduktiv ausgehen. Drum wähle gut: Rosmarinöl ist aktivierend, Zitrusfrüchte wirken stimmungsaufhellend und Pfefferminze macht klar Schiff im Kopf. Mit Lavendel besteht die Gefahr ins Reich der Träume abzugleiten.


Die Expertin
Julienne Dlugos
ist Physiotherapeutin, Sportwissenschafterin, ärztlich geprüfte Aromatherapeutin, Osteopathin i.A. und Entspannungstrainerin
Praxis: Stempfergasse 6, 8010 Graz, julienne@dlugos.de, www.praxis-stempfergasse.at


Yes we do – Youtubes beste Videos für das Workout am Workplace

Fit im Büro
Yoga am Arbeitsplatz
Pilates am Arbeitsplatz
Progessive Muskelrelaxation

Für Fans der gedruckten Informationsgeber

Der bewegte Arbeitsplatz, 13 Übungen fürs Büro und zu Hause von und mit Katharina Mayer-Rieckh PT

Bürobics – 100 unauffällige Übungen für Fitness, Konzentration und Entspannung, Bruno Lichtblau


Hot Links für ambitionierte Arbeitsplatzsportler

www.paradisi.de/Fitness_und_Sport/Bodystyling/Fitnesstraining/Artikel/1759.php
www.sueddeutsche.de/muenchen/training-am-arbeitsplatz-kniebeugen-statt-mausklicks-1.152965

Zu guter Letzt: betriebliche Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz
www.netzwerk-bgf.at
www.akstmk.at

Und? Schon ein paar der Übungen zumindest im Geiste durchexerziert? Oder gleich während dem Lesen des Artikels umgesetzt? Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungsberichte über Kämpfe gegen Schweinehunde oder äußere Umstände, die Sie zur sesselklebenden Bürostute oder –hengst gemacht haben.

Redaktion

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren