9 Tipps für einen überzeugenden Auftritt im Job

von in Arbeitsleben am Montag, 13. April 2015 um 10:39

Beim Bewerbungsgespräch, der Gehaltsverhandlung oder in einem wichtigen Meeting zählt nicht nur der Inhalt, sondern auch das Auftreten. Vor allem Körpersprache und Stimme haben einen wesentlichen Anteil am Erfolg. Kommunikationsexpertin Silvia Agha-Schantl weiß, was zu einem überzeugenden Auftritt dazugehört.

Tipp 1: Auf die Körpersprache achten

„Die Körpersprache hat den größten Einfluss auf die Überzeugungskraft“, weiß Silvia Agha-Schantl. Mit einem Anteil von knapp 60 Prozent liegt die Körpersprache auf Platz Eins, was Kommunikationsinhalt betrifft – gefolgt von der Stimme und dem gesprochenen Wort. „Wie ich etwas sage, ist immer entscheidender als was gesagt wird“, meint die Expertin.

Tipp 2: Rechter Winkel an drei Körperstellen

Wer im Sessel lümmelt, wirkt nicht überzeugend. Woran erkennt man eine überzeugende Körperhaltung? „Beide Beine sollten fest am Boden stehen, mindestens hüftbreit voneinander entfernt. Am Körper sollte dreimal ein rechter Winkel sichtbar sein“, sagt Agha-Schantl. Der rechte Winkel sollte an der Fußfessel, am Knie und der Hüfte gegeben sein. Klar, dass man den Rücken selbstbewusst gerade hält.

Tipp 3: Hände auf den Tisch

Wenn man an einem Tisch sitzt, sollten die Hände keinesfalls unter die Tischplatte wandern. Pluspunkte bringt das Zeigen offener Handflächen. „Das zeugt von Vertrauen“, sagt Agha-Schantl. Gestikulieren ist erlaubt – dabei aber keinesfalls die Hand zur Faust ballen. Wer zu zitternden Händen neigt, kann auch einen Gegenstand in die Hand nehmen: Unterlagen oder einen Kugelschreiber.

Tipp 4: Mit tiefer Stimme überzeugen

Eine tiefe Stimme wirkt immer überzeugender. Das bedeutet aber nicht, dass man künstlich in tiefes Brummen verfallen muss. Agha-Schantl hat diesen Tipp parat: „Es ist ganz wichtig, seine Stimme am Satzende zu senken, da tiefe Stimmen überzeugender und kompetenter wirken.“ Wer monoton spricht und/oder seine Stimme deutlich häufiger hebt als senkt, wirke nervös und schüchtern.

Tipp 5: Bewusst Pausen einlegen

Viel und schnelles Sprechen kann den Eindruck von Verzweiflung erwecken. Oder auch, dass man seinen Gesprächspartner um jeden Preis von sich überzeugen möchte. Deshalb öfter Pausen einlegen und seine Message klar und fokussiert kommunizieren.

Tipp 6: Sich klar artikulieren

Wer sich nicht verständlich ausdrückt, wird nicht als kompetent wahrgenommen. Wichtig sei es laut Agha-Schantl beispielsweise, dass die Vokale klar ausgesprochen werden. „Die Deutlichkeit meiner Sprache hängt damit zusammen, wie gut meine Vokale zu verstehen sind.“ Auch die Explosivlaute (P, T, K) werden von vielen Menschen oft schlampig ausgesprochen, verschluckt oder zu weich betont.

Tipp 7: Nicht in die Bittsteller-Rolle verfallen

Sobald man in die Bittsteller-Rolle verfällt, leidet die Überzeugungskraft. Auch bei schwierigen Gesprächen wie einer Gehaltsverhandlung oder einem Kreditgespräch bei der Bank sei es laut Agha-Schantl wichtig, dem Gesprächspartner immer auf Augenhöhe zu begegnen. Diese Gespräche sind wie Verkaufsgespräche, in dem man seinen Wunsch als Idee verkauft und seinem Gegenüber daher auch den Nutzen kommunizieren muss. „Erfolgreich ist eine Geschäftsbeziehung dann, wenn beide Seiten das Gefühl haben, einen Nutzen daraus zu ziehen“, so die Expertin.

Tipp 8: Mit offenen Fragen arbeiten

Kein Gespräch ohne offene Fragen! Diese Fragen fordern vom Gegenüber ein, mehr als nur Ja, Nein oder Vielleicht zu antworten. Statt zu fragen „Kann man am Gehalt nicht noch etwas machen?“ sollte die Frage lauten: „Welcher Betrag wäre von Ihrer Seite aus realistisch?“

Tipp 9: Verhandlungssituationen üben

Übung macht den Meister. Jedes Gespräch, in dem man verhandeln und überzeugen muss, macht fit für richtig große Aufgaben. Bevor es an eine große Gehaltsverhandlung geht, kann man z.B. im Vorfeld kleinere Dinge von seiner Führungskraft „einfordern“. Auf der Jobsuche kann man jedes Bewerbungsgespräch als gute Übung betrachten. Auch dann, wenn es nicht von Erfolg gekrönt ist.

Zur Person

Silvia Agha-Schantl hat langjährige Erfahrung als erfolgreiche Business Trainerin, Moderatorin, Speakerin, Werbestimme und Schauspielerin. Als Kommunikationstrainerin leitet sie seit über 10 Jahren effektive Trainings für Berater, Manager und Führungskräfte in den Bereichen: Stimme & Sprache, Auftrittsmanagement, Verkauf & Führung, unter anderem am WIFI Steiermark.

Bildnachweis: Nenov Brothers Images / Shutterstock

Martina Kettner

Martina hat zwei Leidenschaften: Schreiben und Fotografieren. Für karriere.at macht sie Ersteres und bloggt am liebsten über alles, was den Arbeitsalltag schöner und Karriereplanung einfacher macht.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren