Top-Arbeitgeber 2015: Große Namen und hohe Ansprüche an die Firmenkultur

von in Arbeitsmarkt am Mittwoch, 22. April 2015 um 10:30

Studienabschluss in der Tasche, und nun? Von welchen Arbeitgebern Österreichs Studierende träumen und worauf sie bei der Jobsuche Wert legen, hat trendence wieder erfragt. Unter den beliebtesten Arbeitgebern finden sich erneut große Namen, an den Themen Unternehmenskultur und Employer Branding kommt man ebenfalls nicht vorbei.

Die Karrierewünsche der Studierenden

trendence hat sich für das aktuelle Graduate Barometer 2015 wieder unter Österreichs Studierenden umgehört. In die Studie flossen die Antworten von 6.200 Befragten an 24 Hochschulen ein. Neben einem Ranking der beliebtesten Arbeitgeber wurde auch erfasst, worauf bei der Wahl des Arbeitgebers Wert gelegt wird.

Hier möchten Österreichs Absolventen arbeiten

  • Der beliebteste Arbeitgeber unter den Wirtschaftsstudenten ist weiterhin Red Bull. Bei Informatikern und Ingenieuren rangiert das österreichische Unternehmen immerhin unter den Top 10. Begehrt sind auch Jobs bei Automobilherstellern: Die BMW Group schafft es bei Studierenden aller Fächer auf Platz 2. VW verpasst die Top 10 nur knapp.
  • Von einem Job bei Google träumen Ingenieure und Informatiker. Der Suchmaschinenriese wäre für Absolventen die allererste Wahl. Microsoft und Apple gewinnen an Beliebtheit und finden sich wieder unter den Top 10.
  • Der Bankensektor legt bei der Beliebtheit als Arbeitgeber ordentlich zu. Vor allem unter Wirtschaftswissenschaftlern sind Jobs bei einer Bank heiß begehrt.
  • Die Pharmaindustrie verliert an Attraktivität.

Das zählt bei der Jobsuche

Soziale Netzwerke boomen wenn es darum geht, sich über potenzielle Arbeitgeber zu informieren. 59 Prozent der Wirtschaftsabsolventen holen sich auf diesem Weg Infos, 42 Prozent der angehenden Ingenieure und IT-Spezialisten setzen ebenfalls auf Social Media Kanäle als Informationsquelle. Eine satte Steigerung von 30 Prozent – verglichen mit dem Vorjahr.

Unternehmenskultur ist wichtiger Faktor

Bei der Wahl des Arbeitgebers spielt die Unternehmenskultur eine große Rolle. Vier von fünf Studierende geben an, dass der Arbeitgeber zu ihnen passen muss. 60 Prozent würden ein Jobangebot sogar ausschlagen, wenn sie sich mit Kultur und Werten nicht identifizieren können. Als mangelhaft empfinden Studierende die Informationslage: Zwei von fünf Befragten geben an, dass sie keine glaubwürdige Infos zu Arbeitgebern finden können. „Die Unternehmen vergeben wertvolle Chancen im Wettbewerb um die Gunst der besten Absolventen, wenn sie ihre Kultur nicht überzeugend vorstellen“, warnt trendence-Geschäftsführer Holger Koch.

Weniger Gehalt, mehr Zeit für sich

Das Gehalt spielt für Absolventen übrigens keine sehr große Rolle. Ingenieure und Informatiker erwarten ein jährliches Einstiegsgehalt von rund 34.000 Brutto pro Jahr, Wirtschaftswissenschaftler möchten zumindest 30.500 Euro jährlich. Allerdings erwarten sie für geringeres Salär auch weniger Zeit im Büro zu verbringen.

Bildnachweis: Seamartini Graphics / Shutterstock

Martina Kettner

Martina hat zwei Leidenschaften: Schreiben und Fotografieren. Für karriere.at macht sie Ersteres und bloggt am liebsten über alles, was den Arbeitsalltag schöner und Karriereplanung einfacher macht.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren