Migranten am Arbeitsmarkt

Unternehmen klagen über gut ausgebildete Fachkräfte – gleichzeitig gibt es tausende gut ausgebildete Arbeitskräfte mit Migrationshintergrund, die dennoch nicht in ihren Jobs arbeiten dürfen. Migration und Arbeitsmarkt: Viele Probleme aber auch viele Chancen.

abenteuerlust

Lust auf Abenteuer: Junge suchen im Ausland den Kick

4. Juni 2013 | Arbeitsmarkt
Die Heimat verlassen: Für die einen das größte Abtenteuer, für andere wiederum Ausweg aus der Not. 81 Prozent der europäischen Studenten sind laut einer aktuellen Umfrage dazu bereit, für einen tollen Job oder Studienplatz ins Ausland zu ziehen. Die Beweggründe für diesen Schritt sind freilich unterschiedlich. Österreichs Junge erweisen sich laut der Untersuchung in sieben…
Weiterlesen »
Migranten am Arbeitsmarkt

Migranten am Arbeitsmarkt: „Weg von den Defiziten, hin zu Potenzialen“

8. April 2013 | Arbeitsmarkt, HR, Jobsuche
Taxifahrer mit Doktortitel oder Chemiker, die über Jahre hinweg als Reinigungskräfte arbeiten (müssen): Dass in Österreich viele Migranten für ihre Jobs überqualifiziert sind und für die heimische Wirtschaft somit ein enormes Potenzial an qualifizierten Fachkräften verloren geht, hat Expertin Rotija Dumpelnik vergangene Woche erklärt. Im zweiten Teil  des Interviews spricht die Mentorin über unterschiedliche Chancen,…
Weiterlesen »
Migranten am Arbeitsmarkt

Migranten am Arbeitsmarkt oder: Wenn Potenzial brach liegt

29. März 2013 | Arbeitsleben, Arbeitsmarkt, Jobsuche
Das Thema Diversity ist ein wichtiges, existiert in vielen Unternehmen jedoch nur am Papier oder im Genderkontext. Wenn überhaupt. Wie Studien belegen, mangelt es meist an einer konkreten Diversity Strategie. Dabei ist der drohende Fachkräftemangel Realität. Trotzdem wird nach wie vor auf eine Gruppe, nämlich jene, deren Stimme nicht so laut ist, vergessen: die Gruppe…
Weiterlesen »
Anonym bewerben

Pilotprojekt anonym bewerben: „Die erste Hürde muss vorurteilsfrei sein“

26. Juli 2012 | Bewerbung, Jobsuche
Im englischsprachigen Raum, allen voran den USA, sind sie längst Standard. In einem Pilotprojekt wurde nun erhoben, wie anonyme Bewerbungen den deutschen Arbeitsmarkt verändern. Für zwölf Monate haben fünf deutsche Großunternehmen wie Post, Telekom und L'Oreal ausschließlich Bewerbungen ohne Fotos und Angaben zu Alter und Herkunft akzeptiert. Die Leiterin der deutschen Antidiskriminierungsstelle, Christine Lüders, wurde…
Weiterlesen »
Diversity

Gekommen um zu arbeiten: Arbeitsnomaden in Österreich

28. Februar 2012 | Arbeitsmarkt
Österreich war schon seit jeher nicht nur beliebtes Urlaubsziel, sondern auch eine der Top-Job-Destinationen vor allem für Arbeitsmigranten aus dem südöstlichen Raum. Die Geschichten wie und warum sich jemand zum Arbeiten in diesem Land einfindet, sind vielfältig. Manche haben in ihrem Heimatland keine Chance auf Arbeit, andere nützen den Arbeitsauslandsaufenthalt um den Lebenslauf aufzupeppen, andere…
Weiterlesen »
anonyme Bewerbungen (c) colourbox

Keine Jobs für Kevin, Aishe & Co. – sorgt anonyme Bewerbung für Chancengleichheit?

30. August 2010 | Bewerbung, HR, Jobsuche
Diskriminierung auf österreichisch: Ein befreundeter Diplomingenieur österreichischer Staatsbürgerschaft bewarb sich um eine Eigentumswohnung. „Keine Ausländer“, bekam er am Telefon zu hören, gleich nachdem er sich vorgestellt hatte. Grund: Sein Familienname endet auf „-ic“. Zwei Minuten später wählte seine Lebensgefährtin – mit klassisch österreichischem Namen – dieselbe Nummer. Sie hätte die Wohnung bekommen, wollte sie aber…
Weiterlesen »

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren