Strategiebarometer 2011: Was planen Österreichs Top-Manager?

von in Arbeitsmarkt am Montag, 7. November 2011 um 13:56

Was sind die wesentlichen Unternehmensziele für das laufende Jahr? Welche strategische Ausrichtung verfolgen Top-Manager im HR-Bereich? Und über welche Kompetenzen sollten Führungskräfte unbedingt verfügen? Mit diesen Fragen beschäftigte sich das „P&P Strategiebarometer 2011“ der Personal- und Managementpartner Dr. Pendl & Dr. Piswanger und befragte dazu 394 internationale Top-Manager aus Österreich und den osteuropäischen Ländern.

An vorderster Stelle der Prioritäten Skala steht bei 17 Prozent der befragten österreichischen Unternehmen die Optimierung von Prozessen. Weiters ist vor allem die Erhöhung der Kundenzufriedenheit (13 Prozent) aber auch die Erweiterung von Produkten und Leistungen von großer Bedeutung.

Quelle: Dr. Pendl & Dr. Piswanger GmbH

Weniger Bedeutung schenken die befragten österreichischen Unternehmen den Bereichen Umweltbewusstsein (zwei Prozent) sowie der sozialen Verantwortung (0,8 Prozent). Mit diesen Werten liegt Österreich mit den meisten seiner Nachbarländer auf einer Linie.

HR: Hauptaugenmerk Führung

Im Bereich der Human Resources (HR) sehen 20 Prozent der Top-Manager 2011 ihren Schwerpunkt in der Weiterentwicklung von Führungskompetenzen. Vor allem die Entwicklung von Social Skills wie beispielsweise Leadership, aber auch die Fähigkeit komplexe Situationen zu erkennen und Krisen zu bewältigen stehen dabei im Vordergrund.

Quelle: Dr. Pendl & Dr. Piswanger GmbH

Auch die Mitarbeiter- und Teamentwicklung ist für 15 Prozent der österreichischen Unternehmen von hoher Bedeutung. Die Förderung des unternehmerischen Denkens (14 Prozent) scheint ebenfalls relevant für die befragten Unternehmen zu sein. Weniger wichtig sind inländischen Top-Managern die Themen Gender- und Diversity-Management (zwei Prozent) sowie leistungsorientierte Gehaltssysteme (drei Prozent).

Strategisches und komplexes Denken vorausgesetzt!

Quelle: Dr. Pendl & Dr. Piswanger GmbH

Doch was zeichnet erfolgreiche CEO’s aus? Über welche Kompetenzen müssen sie verfügen, um ihr Unternehmen an die Spitze zu bringen und dort zu halten. Den Studienergebnissen zufolge sind vor allem strategisches Denken (18 Prozent) und Entscheidungsstärke (13 Prozent) die wichtigsten Kernkompetenzen eines erfolgreichen Unternehmers. Gefolgt von Authentizität (11 Prozent) sowie den notwendigen sozialen Kompetenzen (11 Prozent).

„Dieses Ergebnis deckt sich auch mit unseren Erfahrungen – wann immer wir einen CEO suchen und das Profil und die wesentlichen Anforderungen besprechen, wird immer strategisches Denken, eine glaubwürdige Persönlichkeit sowie Entscheidungsstärke gefordert. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die für eine Vision und ein Gesamtkonzept steht, die das Führungsteam einbeziehen und zu Mitstreitern machen kann und diese Strategie konsequent implementiert“, so Dr. Peter Pendl, Geschäftsführer der P&P Personal und Managementpartner zu den Ergebnissen der Studie.

Bildnachweis: Colourbox.com

Redaktion

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren