Sommerurlaub 2014: Mehr Österreicher planen eine Auszeit

von in Arbeitsleben am Donnerstag, 26. Juni 2014 um 10:53

Am Freitag beginnen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland die Sommerferien und wie eine aktuelle market-Studie zeigt, freuen sich nicht die Schüler über eine Auszeit. Neun von zehn Österreichern planen heuer zumindest ein paar Tage Sommerurlaub ein – im Vergleich zu 2008 ist dies ein Anstieg um zehn Prozent. Auch bei den Ausgaben für die Auszeit mit dem Partner oder der Familie sind die Österreicher heuer großzügiger.

Weitere Artikel zum Thema

Jeder Dritte lässt sich den Urlaub heuer mehr kosten

Heuer ist das Jahr der Reisen: Vor allem die Jüngeren sind es, die den Trend zur Auszeit vom Job anführen und dem Alltag in den Sommermonaten für eine Weile entfliehen wollen. 60 Prozent der von market Befragten planen zumindest eine Woche auf Reisen sein zu wollen, zum Teil auch zusätzlich dazu stehen bei vielen geplante oder spontane Kurzurlaube am Programm. Besonders zieht es die Österreicher hierbei ins Ausland, die zwei bis drei Tage dort dürfen dann ruhig auch mehr kosten. Dies zeigt sich auch darin, dass rund ein Drittel der Befragten angab, heuer mehr Geld für Urlaub ausgeben zu wollen, als im Vorjahr. Kurzurlaube im Inland hingegen sind im Sommer 2014 weniger attraktiv. Innerhalb von Österreich hingegen boomt aktuell Kärnten als Top-Reiseziel, gefolgt von der Steiermark, Salzburg und Niederösterreich.

Beziehungspflege und Akkus aufladen

TraumurlaubWarum aber machen wir eigentlich Urlaub? Um, so zeigt sich auch heuer wieder deutlich, das aufzuholen, was unter dem Jahr zu kurz gekommen ist sowie um die eigenen Akkus wieder aufzuladen. Konkret ist „Beziehungspflege“ zum Partner aber auch den Kindern nach wie vor Urlaubsmotiv Nummer eins, gleich auf mit relaxen, faulenzen und „sich um nichts kümmern müssen“. Auch der Genuss sowie Baden und Wandern stehen ganz oben auf der heimischen Urlaubsliste. Interessant im Vergleich zum Vorjahr ist, dass das Interesse an fremden Kulturen und Menschen deutlich angestiegen ist – dies erklärt wohl auch die vermehrten Trips ins Ausland.

Zur Umfrage: Im Mai 2014 wurden von market 410 Online-Interviews unter der österreichischen Bevölkerung ab 18 Jahren geführt.

Bildnachweis: alphaspirit / Quelle Shuterstock

Heike Frenner

Heike Frenner schreibt seit April 2012 für karriere.at In nächster Zeit jedoch nicht so oft und vermutlich mit leichtem Baby-Schwerpunkt.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren