Können Facebook, Twitter & Co. auch mal ernst sein? – ORF-Star Armin Wolf hält Experten-Vortrag auf der Personal Austria

von in Inside, Social am Donnerstag, 6. Oktober 2011 um 10:24

„Seriöse Inhalte via Social Media – Können Facebook, Twitter & Co. auch mal ernst sein?“ – eine Frage, die sich nicht nur skeptische Chefs stellen, wenn Marketing oder HR mit dem Anliegen kommen, doch endlich Social Media ins Kommunikationskonzept aufzunehmen. Gleichtzeitig aber auch der Titel des Vortrags, den ORF-Anchorman und Twitter-Pionier Armin Wolf für karriere.at auf der Personal Austria 2011 halten wird. Alle Interessierten können beruhigt sein: Sie werden nicht interviewt! Sie dürfen ganz enstpannt zuhören.

Seine Interviews sind legendär, seine Vorbereitung akribisch, seine Moderationen gespickt mit bissiger Ironie. Der mehrfach ausgezeichnete TV-Journalist – die meisten kennen ihn als ZIB 2-Moderator – ist jedoch auch der breitenwirksamste Twitter-User Österreichs (mehr als 28.000 Follower auf @ArminWolf). Wolf nutzt das Microblogging-Tool seit Jahren, um Interesseirte aktiv an Interviews teilhaben zu lassen („Was interessiert euch? Was würdet ihr XY fragen?“).

Am 19. Oktober 2011 (16 Uhr) wird Armin Wolf am karriere.at-Messestand (Halle A/E.08) auf der Personal Austria 2011 in Wien der Frage nachgehen, ob und inwiefern Social Media auch für „ernste“ Inhalte genutzt werden kann. Stellen Facebook und Konsorten wertvolle Möglichkeiten dar, um Zielgruppen anzusprechen oder handelt es sich de facto ja doch nur um Spaßplattformen um Privates auszutauschen? Wenn ja, wie lässt sich der Spagat schaffen, trotz seriösen Inhalten auch unterhaltsam zu sein?

Interessiert? Wir freuen uns auf Sie!

Alle Infos zu Tickets, Eintrittspreisen und Anreise!

Christoph Weissenböck

Christoph Weissenböck macht Kommunikation bei karriere.at. Und dazwischen Blogposts. Schreiben ist für ihn mehr als ein Job.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren