Der Traumjob: Sicherer Arbeitsplatz und gutes Klima

von in Arbeitsleben am Montag, 16. Dezember 2013 um 11:17

Sicherheit. Sie zählt zu den Grundbedürfnissen der Menschen und dies macht sich auch dann bemerkbar, wenn es um das Thema Job und Arbeitgeber geht. Denn wie eine aktuelle IMAS-Studie zeigt, kennzeichnet den idealen Beruf vor allem eines: die Jobsicherheit. Ein sicherer Arbeitsplatz hat demnach eindeutig Priorität, an zweiter Stelle liegt schon das gute Arbeitsklima.

Jobgarantie für 72 Prozent sehr wichtig

der ideale JobDie Krise hat ihre Spuren hinterlassen und Meldungen über Personaleinsparungen oder wirtschaftliche Probleme von Unternehmen tragen das ihre dazu bei: Die Österreicher streben aktuell in vielen Lebensbereichen nach mehr Sicherheit und Stabilität – im Privatleben ebenso wie auch im Job. IMAS hat 1000 Österreicher ab 16 Jahren gefragt, was für sie im Berufsleben besonders wichtig ist. Die Ergebnisse sprechen für sich: So steht die Arbeitsplatzsicherheit eindeutig an erster Stelle. 72 Prozent der Befragten empfinden dieses als sehr wichtig, 17 Prozent als wichtig. Interessant ist, dass das gute Betriebsklima unter Kollegen bereits an zweiter Stelle liegt.

Vereinbarkeit und Selbstverwirklichung

kollegenSo wichtig die Jobgarantie also ist, die Österreicher wollen sich auch wohlfühlen können im Job. Das heikle Thema namens Gehalt liegt an dritter Stelle, für 64 Prozent der Befragten ist es sehr wichtig, gut zu verdienen für 24 Prozent zumindest wichtig. Gleich danach folgen wichtige persönliche Faktoren wie die Anerkennung der eigenen Leistung, selbständiges Arbeiten sowie Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Mehr als die Hälfte der Befragten hält es weiters für sehr wichtig oder wichtig, dass der Job mit der Familie vereinbar ist und die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung bietet. Flexible Zeiteinteilung ist ebenfalls ein wichtiger Punkt – 75 Prozent der Befragten halten diese für zumindest wichtig.

Der ideale Arbeitgeber

der ideale arbeitgeberSpannend sind auch jene Faktoren, die als weniger wichtig erachtet werden. Hierzu gehört etwa das hohe Ansehen des Jobs unter den eigenen Freunden, hohe Verantwortung oder auch zusätzliche Vergünstigungen. Sieht man sich nun die Anforderungen an den Wunscharbeitgeber an, so bestätigen sich die Anforderungen an den idealen Beruf. Die ersten drei Plätze sind völlig ident, auf Platz vier jedoch liegt der Wunsch, dass der Arbeitgeber wirtschaftlich gut dasteht. Dies zeigt nur einmal mehr, wie wichtig den Österreichern ein sicherer Arbeitsplatz ist.

Bildnachweis: IMAS, Goodluz / Quelle Shutterstock, dotshock / Quelle Shutterstock

Heike Frenner

Heike Frenner schreibt seit April 2012 für karriere.at In nächster Zeit jedoch nicht so oft und vermutlich mit leichtem Baby-Schwerpunkt.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren