HR Inside Summit 2015: Mobile ist das neue Online

von in HR am Mittwoch, 23. September 2015 um 09:41

Österreich ist gerne und viel im Web unterwegs, aber für viele Dinge werden PC und Laptop  heute erst gar nicht hochgefahren. Warum? Weil es per Smartphone oder Tablet mindestens ebenso bequem funktioniert. Bonus: Die örtliche Unabhängigkeit. Gesurft wird dort, wo man eben gerade ist. Hotels buchen, Produktbewertungen lesen, Jobs suchen – ohne mobiles Internet geht in Österreich nichts mehr. Auf dem HR Inside Summit hat karriere.at heute brandneue Ergebnisse einer Studie zum Thema „Mobile Recruiting“ präsentiert.

87 Prozent der Österreicher, die im Web aktiv sind, nutzen bereits mobile Geräte wie iPhone & Co. Mobil wird vieles erledigt – vom Schreiben einer E-Mail bis zur Essensbestellung. Was die Nutzer zunehmend auch tun: Nachsehen, welche Jobs bei welchem Arbeitgeber aktuell zu haben sind. 30 Prozent der österreichischen Arbeitnehmer haben bereits einmal am „Handy“ nach Jobs gesucht. Die Ergebnisse der aktuellen karriere.at-Studie, durchgeführt von Marketagent.com unter 518 Teilnehmern, wurden heute am HR Inside Summit von karriere.at-Head of Marketing David Kitzmüller in der Wiener Hofburg präsentiert.

Diese Zielgruppen haben große Lust auf einen neuen Job

Die Österreicher sind aber nicht nur mobil im Web aktiv, sie sind auch offen für neue Karrieremöglichkeiten. Laut Studie können sich vier von zehn Arbeitnehmern vorstellen, in den kommenden zwölf Monaten einen neuen Job anzunehmen. Die Jungen sind neuen Jobperspektiven gegenüber besonders offen: Bei den 18- bis 29-Jährigen kann sich jeder Zweite den Wechsel an eine neue Arbeitsstelle vorstellen. Wer sich ebenfalls mobile auf die Pirsch nach neuen Jobs begibt: Fachkräfte aus IT und Technik sowie Bewohner der Bundeshauptstadt Wien. Für 44 Prozent der Hauptstädter kommt eine Stellensuche innerhalb eines Jahres in Frage. Ausschlaggebend dafür ist die hohe Anzahl der Studierenden und ein dementsprechend großes Jobangebot.

Jobsuche: Nicht ohne mein Smartphone

Über wechselbereite Fachkräfte freuen sich heimische HR-Verantwortliche,  spannend ist aber die Frage nach den bevorzugten Methoden, um offene Stellen zu finden: 30 Prozent der befragten Teilnehmer haben ihr Smartphone bereits einmal für die Jobsuche genutzt. Die Gruppe der 18- bis 29-Jährigen zeigt hier besonders hohe Affinität (45 Prozent), aber auch Studierende suchen besonders oft per Mobile Device nach offenen Stellen. Noch ein kurzer Vergleich zum Wert vom Herbst 2014: Damals gaben nur 22 Prozent der Studienteilnehmer an, per Mobilgerät Jobs zu suchen.

Die Wünsche der Bewerber

Jobsuchende wissen genau, was eine Karrierewebsite können muss, um den Mobile-Test zu bestehen. Auf die Frage „Was ist Ihnen bei der Jobsuche auf einer mobilen Website besonders wichtig?“ antworten die Teilnehmer folgendes:

  • Übersichtlichkeit (28 Prozent)
  • Benutzerfreundlichkeit (11 Prozent)
  • Hoher Informationsgehalt (5 Prozent)
  • Gute Gliederung (4 Prozent)
  • Gelungene mobile Aufbereitung (4 Prozent)

Infografik: Mobile Jobsuche in Österreich

Alle Ergebnisse hier nochmals als Infografik im Überblick. Charts der Studie stehen zum Download hier zur Verfügung.

Infografik Mobile RecruitingBildnachweis: Martina Kettner / karriere.at, Grafik: Luke Ecker / karriere.at

 

Martina Kettner

Martina hat zwei Leidenschaften: Schreiben und Fotografieren. Für karriere.at macht sie Ersteres und bloggt am liebsten über alles, was den Arbeitsalltag schöner und Karriereplanung einfacher macht.