„Kick out your Boss“ – ein Film über die Möglichkeit zur Veränderung

von in Arbeitsleben am Freitag, 16. Oktober 2015 um 10:32

Prekäre Arbeitsverhältnisse, Selbstausbeutung, Burnout – so sieht die Realität heute für viele Arbeitnehmer aus. Das ist auch auf herrschende Hierarchien und Arbeitsmodelle zurückzuführen. Elisabeth Scharang hinterfragt in ihrem Dokumentarfilm „Kick out your Boss“ Arbeitsstrukturen, die viele als gegeben verstehen und präsentiert drei Unternehmen, die mit Vertrauen, Respekt und Eigenverantwortung zeigen, dass es auch anders geht.

Wir verlosen drei Gratisdownloads des Films!

„Kick out your Boss“ ist ein Befehl an den Arbeiter, den Angestellten, der mit seiner Arbeitssituation unzufrieden ist, sich nicht als erfüllt versteht oder – im schlimmsten Fall – an seiner Arbeitsrealität zerbricht. In Zeiten von hoher Arbeitslosigkeit, aber auch genereller Unzufriedenheit und steigenden Burn- oder Bore-out-Zahlen zeigt die Filmemacherin Elisabeth Scharang in ihrem Dokumentarfilm alternative Arbeitsmodelle, Hierarchienschwund und die Möglichkeit zur Veränderung auf.

Arbeiten: Es geht auch anders

Der Film portraitiert drei Betriebe aus Österreich, Serbien und Brasilien in denen man anders denkt. Flache Hierarchien und Mitbestimmung aller Mitarbeiter steht hier auf der Tagesordnung. Vor allem geht es um die Menschen in diesen Betrieben und was ihr ideales Bild vom Arbeitsleben ausmacht.
Das brasilianische Industrieunternehmen Semco etwa zeigt auf, dass man mit einer Demokratisierung in den Unternehmensprozessen nicht nur den Mitarbeitern einen erfüllenden Job bieten kann, sondern dadurch auch von einem enormen Wachstumsschub profitiert. Der bekannte Business-Visionär Ricardo Semler erzählt, warum es in seiner Firma seit 30 Jahren keine Privilegien für Führungskräfte gibt und das zugunsten des Betriebsklimas und des Umsatzes.
Außerdem: Die Grazer Designagentur En Garde versucht ein Kollektiv mit Nachhaltigkeitsanspruch zu sein und ein serbischer Pharmabetrieb wird von seinen Mitarbeitern in Selbstverwaltung geführt.

Teile deine eigene Geschichte

Der Film ist bereits letzten November in ausgewählten Kinos gelaufen und ist seit Donnerstag, 15. Oktober, als Video-on-Demand auf zahlreichen Plattformen erhältlich. Begleitend zum Film ist eine Internetplattform zur Förderung des Dialogs über alternative Arbeits- und Lebensentwürfe entstanden: www.kickoutyourboss.com. Dort finden sich Geschichten von Leuten mit den unterschiedlichsten Berufsbildern und Arbeitssituationen: vom selbstbestimmten Friseur, der in Montenegro einen Salon in seinem Elternhaus eröffnet hat, über den krisengebeutelten Olivenbauern in Griechenland bis zur freischaffenden Illustratorin in Wien. Außerdem ist jeder dazu aufgefordert, auf der Plattform seine eigene Geschichte zu erzählen!

Verlosung: Film kostenlos ansehen

Wir verlosen drei Gratisdownloads des Films. Einfach bis einschließlich Sonntag, 25. Oktober 2015 eine E-Mail mit dem Betreff „Kick out your Boss“ samt Postadresse an marketing@karriere.at senden. Die Downloads werden unter allen Einsendungen verlost. Die Gewinner werden per E-Mail informiert.

Bildnachweis: En Garde/Elisabeth Scharang KGP 2014

Tanja Karlsböck

Tanja Karlsböck verfasst Blogposts rund umʼs Arbeitsleben, denn Schreiben ist ihre liebste Kulturtechnik.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren