13. August 2014 · Inside · von

Einmal Karenz und eine neue Blog-Redakteurin, bitte!

482 blog-Artikel seit 1. April 2012. Dies sind 482 Beiträge zu Themen rund um das Arbeitsleben und all seine Facetten. Eine davon, nämlich die Karenz, sorgt nun für den heutigen, 483. Artikel. Und somit auch für einen Wechsel im karriere.at-Blog. Ich verabschiede mich in die Babypause und lege den Blog vertrauensvoll in die Hände meiner neuen Kollegin Martina, die sich in dieser 483. Ausgabe kurz vorstellen wird.

Ein großes Dankeschön

Eines gleich vorweg: Dieser Blogpost soll kein Abschied sein, sondern ein Rückblick sowie ein großes Dankeschön an alle Leser, Interviewpartner sowie meine Kollegen, die mit ihren Inputs für weit mehr als bloß wertvolle Artikelideen gesorgt haben. In den vergangenen zweieinhalb Jahren habe ich vor allem eines gelernt: Nämlich, dass das Arbeitsleben nicht nur bunt und facettenreich ist, sondern dass jeder etwas dazu zu sagen hat. Geschichten gibt es viele, man muss „nur“ hinhören. Und bei all jenen, die mich in den vergangenen zweieinhalb Jahren zuhören ließen, möchte ich mich für das Vertrauen bedanken. Denn ja, das Arbeitsleben ist nicht nur spannend, sondern manchmal auch alles andere als einfach. Bevor ich nun die Bühne für meine Kollegin frei mache, möchte ich noch einen schlauen Kerl zitieren – und zwar den rosaroten Panther, der so schön sagte: „Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage.“

Bühne frei für Martina …

Martina Kettner

Martina Kettner

Wer den karriere.at-Blog verfolgt, der wird mit mir bestimmt einer Meinung sein: Es sind schon große Fußstapfen, in die ich trete. Ich freue ich mich aber schon darauf, den Blog mit Infos und Tools rund um das Thema Arbeitswelt zu füllen. Ich schreibe am liebsten über Dinge, die den Arbeitsalltag schöner (das schadet nie) und Karriereplanung leichter machen (denn Bewerben ist schon hart genug). Verschiedene Jobs haben mir über die Jahre jede Menge Erfahrung und Erlebnisse mitgegeben, gute genauso wie schlechte: Inspirierende Teams, die besten Kollegen, Chefs aus der Hölle, spannende Tage, langweilige Stunden, herausfordernde Projekte, mühsame Aufgaben. Been there, done that – also genug Inspiration und Stoff für die nächsten 482 Blogartikel. Mindestens.

Bildnachweis: Feng Yu /Quelle Shutterstock, karriere.at

Heike Frenner

Heike Frenner schreibt seit 2012 für karriere.at Am liebsten taucht sie durch Interviews in neue (Arbeits-)Welten ein. Als Jungmama liegen ihr die Vereinbarkeit von Familie und Job besonders am Herzen.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren