Geld, Anerkennung, Karriere? Diese Gründe sprechen für oder gegen einen Jobwechsel

von in Arbeitsleben am Donnerstag, 16. Juli 2015 um 10:34

Gehen oder bleiben? Für einen Jobwechsel sind die Gründe immer individuell. Die Faktoren, die oft den Ausschlag für oder gegen einen Jobwechsel geben, hat die Randstad Award Studie ermittelt. Die Top-Faktoren als Infografik im Überblick.

Should I stay or should I go?

Die Attraktivität von Arbeitgebern steht im Mittelpunkt der Randstad Award Studie, diesmal wurden auch Sonderergebnisse zum Thema „Jobwechsel“ erhoben. Dazu wurden in Deutschland über 9.000 Arbeitnehmer und Arbeitsuchende im Alter zwischen 18 und 65 Jahren online befragt: Welche Gründe sprechen für oder gegen einen Jobwechsel?

Die Top-Gründe zu bleiben

Die Mehrheit der befragten Arbeitnehmer fühlt sich in ihrem aktuellen Job gut aufgehoben und hat nicht vor, die Stelle in den nächsten zwölf Monaten zu wechseln. Die Gründe, die gegen einen Jobwechsel sprechen, sind eher weiche Faktoren:

  1. Ein ausgewogenes Berufs- und Privatleben steht an erster Stelle. Das ist 46 Prozent der Arbeitnehmer wichtig.
  2. Auf die flexible Gestaltung der Arbeitszeiten legen 35 Prozent Wert.
  3. Dass Führungskräfte die eigenen Leistungen auch anerkennen, das ist 33 Prozent der Arbeitnehmer wichtig.

Die ausgewogene Work-Life-Balance und flexible Arbeitszeiten trägt besonders bei Frauen dazu bei, ihrem aktuellen Arbeitgeber treu zu bleiben.

Die Top-Gründe für einen Jobwechsel

Geld spielt scheinbar keine Rolle wenn es darum geht, im aktuellen Job zufrieden zu sein. Wer eine neue Stelle in Erwägung zieht, für ist das Gehalt allerdings ausschlaggebend. 15 Prozent der Arbeitnehmer haben vor, innerhalb eines Jahres den Arbeitgeber zu wechseln. Zehn Prozent haben in den letzen zwölf Monaten bereits einen neuen Job gefunden. Drei Hauptmotive für die Jobsuche geben sowohl die „Wechselwilligen“, als auch die „Jobwechsler“ an:

  1. Zu geringes Gehalt
  2. Mangelnde Anerkennung im Beruf
  3. Fehlende Karriereperspektiven

Zu wenig Gehalt ist besonders für Personen ab 45 und für Frauen ausschlaggebend dafür, sich einen neuen Job zu suchen.

Jobwechsel Gründe

Zur Studie

Im Rahmen der Randstad Award Studie werden neben der Attraktivität von Arbeitgebern auch Sonderergebnisse zu Themen rund um die Arbeitswelt erhoben. In der Randstad Award Umfrage 2015 stand der „Jobwechsel von Arbeitnehmern“ im Fokus. Dazu wurden in Deutschland über 9.000 Arbeitnehmer und Arbeitsuchende im Alter zwischen 18 und 65 Jahren online befragt.

Bildnachweis: Tashatuvango / Shutterstock

Martina Kettner

Martina hat zwei Leidenschaften: Schreiben und Fotografieren. Für karriere.at macht sie Ersteres und bloggt am liebsten über alles, was den Arbeitsalltag schöner und Karriereplanung einfacher macht.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren