Neuer Job in neuer Stadt: Nicht einmal Junge sind wirklich mobil

von in Arbeitsmarkt am Freitag, 16. Mai 2014 um 11:07

Vielen steht er heute noch bevor, der große Freitag-Nachmittagsstau raus aus den Ballungsräumen. Klar, arbeiten muss man dort, wo die Arbeitsplätze sind – und viele pendeln lieber als für einen Job gleich zu übersiedeln. Das belegt eine Forsa-Studie einmal mehr. Was jedoch trotzdem überrascht: Nicht einmal die Jungen zeichnen sich durch starke Mobilität aus.

Lieber Pendeln als in der Stadt wohnen! Oder gleich ganz ganz woanders … ausgeschlossen! Drei von vier Deuschen sind nicht bereit, für einen Job die Staatsgrenzen zu wechseln, 24 Prozent haben für sich einen 200-Kilometer-Radius abgesteckt, in dem sie eine Stelle annehmen würden. Und vier von zehn Befragten sind gleich gar nicht willens, für ein Jobangebot auch an einen anderen Ort zu übersiedeln. Zahlen aus einer aktuellen Forsa-Studie im Auftrag von Xing. Zahlen, die sich so oder so ähnlich auch für Österreich anwenden lassen. Wie eine karriere.at-Umfrage aus dem Vorjahr ergab, würden insgesamt 42 Prozent der befragen Arbeitnehmer lieber pendeln als für einen Job zu übersiedeln.

„Arbeiten soll dem Leben dienen“

Das Spannende an der aktuellen Untersuchung: Nicht einmal die Angehörigen der so genannten Generation Y, also der Unter-30-Jährigen unterscheiden sich signifikant vom Durchschnitt der Befragten. Was ist bloß los mit den Arbeitnehmern? Immerhin wird seit Jahren die Notwendigkeit beruflicher Mobilität von Politik und Wirtschaftslenkern betont! Gero Hesse, HR-Experte und Geschäftsführer der Medienfabrik Gütersloh gibt sich wenig überrascht: „Die Zeiten, in denen man blindlings seine sieben Sachen gepackt hat, um einen neuen Job antreten zu können, nähern sich dem Ende. Arbeiten soll dem Leben dienen und dazu zählt auch das passende soziale Umfeld, die Nähe zu Freunden und Familie. Hier vollzieht sich ein klassischer Wertewandel.“

Je Chef, umso mobiler

Was aber auch auffällt: Je höher die Position der Befragten, umso größer auch die Bereitschaft, für einen neuen Job zu übersiedeln. Während jeder zweite Arbeitnehmer ohne Führungsverantwortung am selben Wohnort bleiben möchte (48 Prozent), sind dies bei Managern nur 37 Prozent.

Bildnachweis: Lucky Business / Quelle Shutterstock

Christoph Weissenböck

Christoph Weissenböck macht Kommunikation bei karriere.at. Und dazwischen Blogposts. Schreiben ist für ihn mehr als ein Job.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren