Bewerbungsgespräch: Kennst du eines, kennst du alle – von wegen!

von in Bewerbung, Jobsuche am Freitag, 9. September 2011 um 12:46

„Ist ja nicht dein erstes Bewerbungsgespräch“ – einer jener Sätze, die man als routinierter Absolvent von Vorstellungsgesprächen wohl am wenigsten aufbauend findet. Weil er einfach nicht zutrifft. Jedes Bewerbungsgespräch ist anders: Anderer Rahmen, anderes Setting, andere Fragen. Und für den Bewerber heißt das: Anpassungsfähig sein! Reagieren! Spontan sein! Leicht gesagt.

Kennst du eines, kennst du alle! Die meisten, die gerade aktiv am Jobsuchen und Bewerben sind, werden bei Sätzen wie diesem wohl den Kopf schütteln. Sicher, der Gesprächspartner will doch nur beruhigen, Sicherheit vermitteln und gut zureden, doch auf die eigenen Stärken zu vertrauen.

Was wohlmeinende Ratgeber – gerade wenn Ihr letztes Bewerbungsgespräch Jahre zurückliegt – aber immer wieder vergessen: Es sind oft die spontanen, kleinen Dinge, die jemanden als Bewerber aus der Fassung bringen können. Dinge, die man nicht trainieren kann. Wie in der Schule, als genau zur Schularbeit der Hausmeister in einem anderen Stockwerk zu Hämmern begann: Zorn – Blackout – Verzweiflung.

Was also tun, wenn der Personalist das Gespräch kurzfristig ins Restaurant verlegt? Wenn man sich plötzlich nicht, wie erwartet, in einem Bewerbungsdialog wiederfindet, sondern von einer wortkargen Vierer-Delegation mit Klemmbrettern und Bleistiften empfangen wird? Wenn das Auto vorher gestreikt hat und man in letzter Minute und völlig außer Atem andampft? Wenn der HR-Manager plötzlich über Persönliches sprechen möchte?

Ganz klar – die einzige Chance wahren: Den gut gemeinten Rat beherzigen. Weil er trotzdem stimmt. Man will den Job und sich selbst bestmöglich verkaufen. Ihr Gegenüber will mehr erfahren und checken, ob man ins Team passt. Die Situation ändert sich zwar, es bleibt aber immer noch eine Bewerbungssituation. Im Idealfall lässt man das von den meisten erwartete 08/15-Bewerbungsgespräch gleich in der Vorbereitung außen vor, wenn man dazu neigt, sich leicht aus der Fassung bringen zu lassen. Ein solches kann man ja immer noch herunterspulen. Wenn die Vorbereitung stimmt: Wer bin ich? Was kann ich? Was verlangt das Unternehmen von mir? Wo will ich hin?

Bewerbungs-Highlights, anyone?

Dem Thema „Erfahrungen bei Bewerbungsgesprächen“ widmet sich nun auch die CAREER’S BEST RECRUITERS Online-Befragung. Highlights, peinliche Momente, positive wie negative Erfahrungen bei Vorstellungsterminen – alles hat hier Platz! Natürlich absolut anonym!

HIER gehts zur Umfrage!

 

Christoph Weissenböck

Christoph Weissenböck macht Kommunikation bei karriere.at. Und dazwischen Blogposts. Schreiben ist für ihn mehr als ein Job.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren