Lesestoff zum Wochenende: Im richtigen Moment Höchstleistungen bringen

von in Arbeitsleben am Freitag, 7. Februar 2014 um 10:51

Kein Mensch kann dauerhaft Höchstleistungen bringen, es gibt immer den Wechsel zwischen Hoch, „Normalzustand“ und Tief. Gerade im Berufsleben ist es wichtig, im richtigen Moment zu funktionieren. Dass es möglich ist, auf Knopfdruck seine Bestform abzurufen, davon ist Ruth Wenger, Autorin von „Der Alpha-Faktor“ überzeugt. Ihr Motto lautet: Jeder kann lernen, im richtigen Moment zu punkten.

Wir verlosen wieder drei Bücher – mehr dazu unten!

Weitere Artikel zum Thema

Höchstleistungen werden torpediert

Ruth Wenger

Ruth Wenger

Aber was sind sie, die richtigen Momente? Für Schüler und Studenten ganz klar: Die nächste große Prüfung, das Referat oder die Präsentation einer Abschlussarbeit. Im Beruf kann der richtige Moment vieles sein: Das Bewerbungsgespräch, die Gehaltsverhandlung, ein wichtiger Termin oder die Präsentation vor einem Kunden. So unterschiedlich diese Situationen auch sein mögen, sie haben eines gemeinsam: Je besser man sein gesamtes Potenzial dabei ausnutzen kann, desto besser wird am Ende das Ergebnis aussehen. So weit, so gut. Es gibt jedoch einige Faktoren, die die persönlichen Höchstleistungen torpedieren. Nervösität etwa. Oder aber Prüfungsangst, um nur zwei Beispiele zu nennen. „Hier sind Gedanken, die blockieren, die Leistungsblocker“, so Wenger.

Das ist der Leistungsblocker Nummer 1

LeistungsblockadeAls Leistungsblocker Nummer 1 nennt die Expertin jedoch nicht die Nervösität oder Prüfungsangst, sondern den Stress. „Wenn nichts mehr geht, ist die Gelassenheit, die man sonst immer hat, weg – man wird nervös, verkrampft  und verbissen. Man verliert die Leichtigkeit – was man sonst mit links macht, wird anstrengend. Das Selbstvertrauen ist im Keller – man kann die erforderte Leistung nicht bringen.“ Viele Menschen werden sich wohl in dieser Aussage wiederfinden. Geht es nach Wenger, gibt es jedoch einen Ausweg aus dieser, sagen wir, vergeudeten Energie. Dieser heißt Alpha-Zustand.

Der Alpha-Zustand

Dabei handelt es sich um einen erhöhten Wahrnehmungszustand, der dabei hilft, sein volles Potenzial auszuschöpfen. „Der Alpha-Zustand ist heute in der Gehirn- und Bewusstseinsforschung ein weitgehend erforschter und gut dokumentierter vierter Bewusstseinsmodus und man weiß, dass er eine tief greifende Wirkung hat auf die Entwicklung erweiterter Gehirn- und Beuwsstseinsfähigkeiten“, so Wenger. In zahlreichen Übungen zeigt die Autorin auf, wie man diesen für sich erreichen kann. Zum besseren Verständnis ist das Buch gespickt mit zahlreichen Zitaten und Erfahrungsberichten. Katharina Schär, HR-Leiterin einer schweizer Privatbank etwa beschreibt den Alpha-Zustand wie folgt: „Der Körper hat eine Leichtigkeit – einen Drang nach Geschwindigkeit, ohne gestresst zu sein. Dieser Zustand ist vergleichbar mit einem Fluss, der ziegt – da gehe ich einfach mit und lasse mich ziehen.“

Anleitung zur Optimierung

OptimierungDas Buch kann man als Anleitung oder Praxishandbuch zur Optimierung der eigenen Fähigkeiten verstehen. Es gibt spannende Denkanstöße und in den vielen Praxisbeispielen findet man sich schnell wieder. Empfehlenswert für jeden, der offen für Selbstreflexion ist und sich zudem für die Bewusstseinsforschung interessiert.

Zur Person: Ruth Wenger

Ruth Wenger schult seit 1998 Führungskräfte in Europa und den USA. Sie hat die alphaskills entwickelt und bietet als Expertin für alphaPerformance Trainings und Seminare an.

Der Alpha-FaktorZu Gewinnen: Drei Ausgaben “Der Alpha-Faktor″

Einfach bis 16. Februar 2014 eine E-Mail mit dem Betreff „Alpha“ an marketing@karriere.at senden. Die drei Bücher werden unter allen Einsendungen verlost – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Bildnachweis: Sunny studio-Igor Yaruta / Quelle Shutterstock, Thinglass / Quelle Shutterstock, Greg Epperson/ Quelle Shutterstock, Business Village

Heike Frenner

Heike Frenner schreibt seit April 2012 für karriere.at In nächster Zeit jedoch nicht so oft und vermutlich mit leichtem Baby-Schwerpunkt.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren