Das Leben als Haushaltshilfe: Butler & Co. groß im Kommen

von in Arbeitsmarkt am Montag, 25. Februar 2013 um 11:22

Montagsblues? Lust auf etwas anderes? Nicht nur Fans der britischen Serie Downton Abbey, in der sich alles um eine adelige Familie und deren Personal dreht, werden nun aufhorchen: Butler, Haushaltsmanager & Co. sind nämlich tatsächlich groß im Kommen, die Nachfrage nach entsprechenden Ausbildungen ist groß, wie das BFI Wien in einer Aussendung berichtet. Margit Bernold kennt den Alltag als modernes Hauspersonal, seit Oktober 2011 ist sie im Heim einer gut situierten Familie für die Garderobe zuständig. Zu ihrem Traumjob kam die ehemalige Fitnesstrainerin per Zufall, bleiben will sie „bis zur Pension“.

„Vom Alter her hat es für mich nicht mehr gepasst“

Margit Bernold

Eigentlich kommt Margit Bernold aus dem Fitnessbereich. Als das Studio, in dem sie Trainerin war, schließen musste, stand die 49-Jährige vor der großen Frage: was nun? „Ich habe zwar zwei Angebote in dem Bereich gehabt, vom Alter her hat es für mich aber nicht mehr gepasst.“ Durch ihren Mann, der schon einmal als Firmen-Hausmeister tätig war, kam die Niederösterreicherin dann auf den für sie völlig neuen Bereich. Einer, bei dem das Alter zudem keine große Rolle spielt. Die Ausbildung zur Haushaltsmanagerin hat sie beim BFI Wien in Kooperation mit „Miss Perfect“ gemacht. Über das Trainingsinstitut für Haushaltskräfte kam sie schließlich auch zu ihrem jetzigen Job.

„Möchte bleiben bis zur Pension“

Drei Mal die Woche ist sie nun im Haushalt der Familie tätig und kümmert sich dort ausschließlich um die Wäsche: Waschen, Bügeln, Pflegen und auch das Packen für Reisen ihrer Dienstgeber sind ihr täglich Brot. Die Frage, ob ihr Job ihr Spaß macht, bejaht sie rasch. Vor allem das Bügeln hat es der 49-Jährigen angetan: „Das ist eine richtig schöne meditative Arbeit und so ganz anders, als meine vorige Tätigkeit im Fitnessstudio.“ Bleiben möchte sie bis zur Pension, denn die Arbeit, an die sie vorher nie gedacht hätte, ist „einfach toll“.

Vielfältige Aufgaben

Die Ausbildung zum „Personal Assistant“ am BFI Wien ist stark nachgefragt, als Führungskraft in einem gehobenen Privathaushalt übt man eine Tätigkeit aus, die dem klassischen Bild eines Butlers sehr nahe kommt. Die Aufgaben reichen von der Kinderbetreuung über Garten, Auto und Garage bis hin zur Führung und Koordination aller Haushaltskräfte. Neben Kenntnissen in der Haushaltsführung wird in dem Lehrgang  auch Augenmerk auf Themen wie Verantwortungsbewusstsein, Diskretion und Sorgfalt gelegt. In insgesamt sieben Modulen werden, wie Bernhard Madlener vom BFI erklärt, Inhalte zu den Bereichen Haushaltsmanagement, Küchenorganisation, Reinigung und Wäschepflege, Servieren und Dekorieren sowie Pflanzen und Gartenarbeit vermittelt. Butler-Jobs gibt es übrigens auf stellenangebote.at

Bildnachweis: rangizzz / Quelle Shutterstock, privat

Heike Frenner

Heike Frenner schreibt seit April 2012 für karriere.at In nächster Zeit jedoch nicht so oft und vermutlich mit leichtem Baby-Schwerpunkt.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren