Great Place to Work – Die besten Arbeitgeber 2014

von in HR, Inside am Montag, 24. März 2014 um 11:50

Wer sind Österreichs beste Arbeitgeber? Diese Frage stellte das Great Place to Work-Institut in Österreich bereits zum 12. Mal. Die Antwort darauf gab es vergangenen Donnerstag bei der Preisverleihung in Wien. Das Besondere bei Great Place to Work 2014: Es haben so viele Arbeitgeber an der Benchmarkstudie teilgenommen, wie noch nie. Sie stellten sich unter anderem den umfassenden Mitarbeiterbefragungen.

Warum Great Place to Work?

Great Place to WorkWarum Great Place to Work? Um ein authentisches Feedback zu bekommen, wie man als Arbeitgeber dasteht. Um zu erfahren, was man besser machen kann. Und nicht zuletzt, um auch einmal Danke sagen zu können. Durch verschiedene Tools – unter anderem eine anonyme Online-Mitarbeiterbefragung – wird dabei ein Stimmungsbild im jeweiligen Unternehmen eingeholt. Danach beginnt das große Warten – denn vor der Preisverleihung dringen keine Informationen nach Außen. Die Studie zählt du den größten und bedeutendsten Arbeitgeber-Rankings in Österreich, 64 Unternehmen haben sich heuer der externen Bewertung durch das Great Place to Work-Insitut gestellt. Die besten 32 davon wurden ausgezeichnet. Zudem gab es einige Sonderpreise in wichtigen Kategorien wie etwa „Bester Arbeitgeber für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie“.

Die Gewinner 2014

Die Studie teilt je nach Unternehmesgröße in vier Kategorien ein:

  • Small mit 20 bis 49 Mitarbeitern
  • Medium mit 50 bis 250 Mitarbeitern
  • Large mit 251 bis 500 Mitarbeiter
  • sowie XL mit über 500 Mitarbeitern

Sonderpreise gibt es für die Bereiche Lehrlingsausbildung, Integration von Menschen mit Behinderung, Ganzheitliche Gesundheitsförderung und die bereits angesprochene Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Die Top-Platzierungen in allen Kategorien:

Small: 1. Gekko it-solutions, 2. Mundipharma, 3. Software Quality Lab, 4. VBV-Vorsorgekassa,
5. NetApp Austria

Medium: 1. Cisco Systems Austria, 2. ANECON Software, 3. willhaben internet service, 4. Daikin Airconditioning, 5. karriere.at Informationsdienstleistung

Large: 1. OMICRON electronics, 2. Microsoft Österreich, 3. Worthington Cylinders, 4. Accenture Österreich, 5. Flowserve Control Valves

X Large: 1. BIPA, 2. Lidl

Alle Gewinner von 2014 im Überblick

Ein Sieger erzählt: Das Rezept zum Titel

Austrian Awards 2014 (309) (2)In der Kategorie der Großunternehmen darf sich High-Tech Unternehmen OMICRON über den Titel „Bester Arbeitgeber Österreichs“ freuen. „Der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt und es sind somit unsere Mitarbeiter, die unsere besondere Unternehmenskultur jeden Tag aufs Neue mitgestalten“, so Judith Kaspar-Allgaier, Personalentwicklung bei OMICRON. Starkes Wachstum – heuer sollen 60 zusätzliche Mitarbeiter hinzukommen – ist eine große Herausforderung für das Unternehmen. „Für uns sind Eigenverantwortung und Engagement wichtig. Unser Arbeitsumfeld soll dabei helfen, Fähigkeiten zu entfalten und Spaß an der Arbeit zu haben. Es gibt dabei viele verschiedene Möglichkeiten, sich im Unternehmen weiterzuentwickeln, Verantwortung zu übernehmen und Idenn voranzutreiben“, bestätigt Geschäftsführer Manfred Strauß. „Nur mit einem Team, das Herausforderungen mit Leidenschaft und kreativen Ideen angeht, kann sich das Unternehmen weiterhin so dynamisch entwickeln.“

Erstmals mit dabei: karriere.at

Ertsmals hat sich heuer auch karriere.at der Arbeitgeberbewertung gestellt – zur großen Freude konnte ein 5. Platz mit nach Hause genommen werden. „Wir wollten eine Mitarbeiterbefragung machen, um zu sehen, ob wir auf dem richtigen Weg sind. Von den Fragen her ist Great Place to Work passend und wir wussten, dass wir eine super Auswertung bekommen“, erklärt karriere.at HR-Manager Thomas Olbrich die Teilnahme. „Die Beteiligung der Mitarbeiter war extrem hoch, von damals 71 Personen haben 68 mitgemacht“, ortet er großes Vertrauen. Der Trust Index aller Ergebnisse liegt mit 90 Prozent über dem Durchschnitt. „Ein Wahnsinnsergebnis ist, dass 100 Prozent der Aussage: „Alles in allem kann ich sagen, das ist ein sehr guter Arbeitsplatz“ zugestimmt haben.“

karriere.at sagt Danke

Was karriere.at ausmacht sind die Mitarbeiter. Und genau die sagen nun Danke.

Über das Great Place to Work-Institute

Great Place to Work ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsinstitut, das Unternehmen in über 47 Ländern weltweit bei der Entwicklung einer von Vertrauen geprägten Arbeitsplatzkultur sowie bei der Identifizierung, Schaffung und Aufrechterhaltung eines hervorragenden Arbeitsumfelds unterstützt. Ziel der vom Institut durchgeführten Benchmarkstudien ist die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen sowie die Verbesserung der Qualität von Arbeitsplätzen.

Bildnachweis: Great Place to Work, karriere.at

Heike Frenner

Heike Frenner schreibt seit April 2012 für karriere.at In nächster Zeit jedoch nicht so oft und vermutlich mit leichtem Baby-Schwerpunkt.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren