Gesunde Ernährung im Büro ist möglich!

von in Arbeitsleben am Freitag, 9. April 2010 um 10:47

Gesunde Ernährung ist im Arbeitsalltag eine schwer zu meisternde Hürde. Denkt man alleine an die süßen Versuchungen, die sich an jeder Ecke eines Büros befinden oder auch an die Mittagspausen, in der man einmal „ausnahmsweise“ eine Pizza oder einen Burger verdrückt.Von diesen Gewohnheiten kommt man leider nur sehr schwer los, weil in den meisten Fällen einfach die Alternativmöglichkeiten fehlen oder weil man gar nicht weiß, was man neben dem Leberkässemmerl am Vormittag noch so essen könnte.

Grundsätzlich weiß jeder, wie gesunde Ernährung aussehen sollte. Zur Wiederholung, damit es keine Ausreden gibt, die wichtigsten Punkte noch einmal:

  • Abwechslungsreich ernähren!
  • Wenig Fett!
  • Würzen ist ok, aber nicht zu viel Salz verwenden!
  • Wenig Süßigkeiten (auch wenn es schwer fällt)!
  • Mehr Vollkornprodukte, wie zum Beispiel Müsli, Vollkornbrot oder Naturreis!
  • Viel Obst und Gemüse!
  • Milch und Milchprodukte mind. 1 x / Tag!
  • Mind. 1,5 Liter Wasser pro Tag!
  • Mehrere kleine Mahlzeiten pro Tag, um Leistungstiefs zu vermeiden!

Als berufstätige Person ist es wirklich schwierig, sich ausgewogen und gesund zu ernähren, dennoch ist es möglich!

Mittlerweile gibt es in den Supermärkten ein gutes Angebot an Fertiggerichten, die sich für eine gesunde Pause eignen, wie zum Beispiel fertige Gemüsesuppen, Krautsuppen oder auch fertig zubereitete Salate, die man je nach Geschmack selbst würzen und garnieren kann. Da man natürlich nur von einer Suppe oder einem Salat nicht satt wird, empfiehlt sich zusätzlich ein Schinkenbrot, Topfenbrot oder ein Vollkorntoast, um den Hunger zu stillen.

Wer selbst zum Einkaufen keine Zeit hat, hat verschiedene Möglichkeiten, sich eine gesunde und abwechslungsreiche Jause zuschicken zu lassen. So bietet etwa die Firma Deli & Co. (www.delico.at) zahlreiche Varianten an Snackpacks an. Wer gerne ein Müsli in der Früh verspeist, kann sich dies über www.mixme.at zukommen lassen.

Aber auch die Möglichkeit, sich regelmäßig frisches Obst und Gemüse von einem Biobauernhof liefern zu lassen, besteht. So bekommen wir in unser Büro einmal pro Woche vom Biobauernhof Achleitner (www.biohof.at) ein Obst-Gemüsekisterl frisch ins Haus geliefert. Es eignet sich bestens für ein Früchtemüsli in der Früh und einen leckeren Salat zu Mittag! Seit Einführung der Bio-Obst-Gemüsekiste ist auf jeden Fall der Anteil an Obst- und Gemüseessern in unserem Büro stark angestiegen!

Redaktion

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren