Gehalt 2012 – Marketing: Das Rennen um den besten Deal

von in Arbeitsmarkt, Gehalt am Dienstag, 28. August 2012 um 10:46

Wer verdient was? Welche Branchen sind Gewinner, welche Verlierer? Antworten auf diese und viele weitere Fragen weiß auch diesmal wieder C2X-Gehaltsexperte Bruno Gangel, der für die zweite große karriere.at-Gehaltsserie insgesamt neun Berufsgruppen hinsichtlich der Gehaltsentwicklung unter die Lupe nimmt. Heute dreht sich alles um das heiß begehrte Feld des Marketing, und eines sei vorweg gesagt: Das Marketing steckte zwar in einer Krise, ist aber alles andere als tot. In zwei Wochen an dieser Stelle: Produktion.

Druck auf die Gehälter war besonders groß

Bruno Gangel, C2X

Bruno Gangel, C2X

„Was ist denn da eigentlich passiert in den letzten Jahren? Galt der Bereich des Marketing früher als einer der attraktivsten und hat mit dem Vertrieb um die Vorherrschaft gerungen, so haben Marketing und Product Management (PM) in der Bedeutung  stark verloren: Marketingstrategien wurden immer globaler, kommen daher aus den Headquarters und werden lokal nur mehr umgesetzt. Da Österreich wenig internationale Konzerne hat, erhalten wir eher Anweisungen als dass wir diese geben dürften. Entsprechend ist in den letzten 15 Jahren das Einkommensniveau im Marketing stehengeblieben, weil sowohl Verantwortungsumfang als auch Anzahl der Positionen abgenommen haben. Entsprechend ist auch Product Management heute eine Mischung aus Marketingumsetzung und erster Schnittstelle zu den Kunden“, erklärt Gangel. Auf die Gehälter hat sich diese Entwicklung freilich ausgewirkt. „In den vergangenen beiden Jahren war der Druck auf die Gehälter besonders stark: als hätten sich alle, oder zumindest die meisten Firmen verschworen, Marketing als kostspielige ’Luftzauberei‘ möglichst zu reduzieren“, so der Gehaltsexperte.

Marketingintelligenz wieder gefragter

Müssen wir also Angst haben um Marketing und PM? „So lange Waren produziert werden, müssen diese auch an die Frau/den Mann gebracht werden. Und solange es Wettbewerb gibt, gibt es auch das Rennen um den besten Deal! Wenn also Vertriebserfolge aus mehr als den niedrigsten Preisen bestehen sollen, wird Marketingintelligenz schnell wieder gefragt sein“, so Gangel.

Alle Gehaltsangaben gibt es auch als PDF zum Download.

Jeder Zweite hat einen Dienstwagen

Für Marketing- und PM-Aufgaben ist ein erfolgsabhängiges Einkommen zu über 80 Prozent Routine, der Anteil am Gesamtgehalt liegt mit 30 bis 35 Prozent aber nicht so hoch. Dienstwagen hat etwa jeder zweite Positionsinhaber: Entweder weil das Fahrzeug beruflich benötigt wird oder als Teil eines Gesamtpaketes, das mit der Position einhergeht.

In der Serie Gehalt 2012 bisher erschienen:

IT: Wer am Ball bleibt, verdient gut

Sekretatiat und Assistenz: „Niedrigere Gehälter als noch vor ein paar Jahren“

Forschung und Entwicklung: Krisensicher und immer besser bezahlt

Finanz- und Rechnungswesen: Boom-Branche am Arbeitsmarkt

Gehalt 2012 – „Wir jammern auf hohem Niveau“

Bildnachweis: Colourbox, C2X

Heike Frenner

Heike Frenner schreibt seit April 2012 für karriere.at In nächster Zeit jedoch nicht so oft und vermutlich mit leichtem Baby-Schwerpunkt.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren