Gehalt 2013 – Marketing: „Konzepte außerhalb der Trampelpfade“

von in Gehalt am Dienstag, 27. August 2013 um 10:19

Jobs im Marketing sind heiß begehrt, wie sieht es aber mit den Gehältern der kreativen Köpfe aus? Diese Frage beantwortet heute wieder C2X-Gehaltsexperte Bruno Gangel für die dritte große karriere.at-Gehaltsserie. Call Center Agent oder Marketing Manager? Drei, fünf oder acht Jahre Berufserfahrung? Gangel nimmt die Berufsfelder genau unter die Lupe. In zwei Wochen hier im Blog: Die Gehälter im Bereich Human Resources.

Es heißt: Tapfer bleiben!

tapferkeitEine kleine Warnung vorweg: Beim Lesen folgender Zeilen sollten Marketing-Mitarbeiter jetzt tapfer sein. Zugegeben, das Bild, welches Bruno Gangel von der Branche zeichnet, ist kein heiteres. Aber könnte es nicht auch heißen: Wo Schatten ist, ist auch Licht? Also Herr Gangel, wie steht es um die Marketing-Gehälter? „Jahrelang haben Marketingprofis lautstark ihr Leid beklagt, nicht mehr zu den heißesten und attraktivsten Jobs zu gehören und nicht mehr mit Vertrieb um die Vorherrschaft ringen zu können. Das hat aufgehört – heute gibt es nur noch stilles Entsetzen“, so Gangel.

Auch Product Management hat verloren

Bruno Gangel, C2X

Bruno Gangel, C2X

„Was sich für manche erst als konjunktureller Einbruch angefühlt hatte, wurde zum langen Marsch: Globale Marketingstrategien der Headquarter sind heute normal, lokale Umsetzung ist „billig“, Marketing ist weniger tiefes Konzept als kurzfristiger Event am Kunden. Verantwortungsumfang wie auch Positionszahl sind geringer als je zuvor. Entsprechend haben die Einkommen für Marketingfunktionen dauerhaft nachgegeben. Auch das Product Management hat verloren – ausgenommen jene Positionen, die eine Mischung aus Marketingumsetzung und relevanter Schnittstelle zum Kunden sind“, kommentiert der Gehaltsexperte weiter.

„Wer echtes Marketing machen will“

Was bedeutet das aber langfristig? „Zu allererst einmal: Wer echtes Marketing machen will, muss zu den Firmenzentralen – egal wo diese auf der Welt sind. Dann muss Marketing überzeugende, nachhaltige und wirkungsvolle Konzepte außerhalb der alten Trampelpfade präsentieren. Und letztlich muss sich Marketing wieder erinnern, was der eigentliche Zweck der Aufgabe ist: Der Verkauf von Dienstleistungen und Produkten über das hinaus, was Vertrieb leisten kann.“ Wenn sich das Ergebnis rechnet, wird es weiter Marketingaufgaben geben, so das Fazit des Profis.

 Die Gehaltsangaben im Überblick

gehaltsentwicklung-marketing_2013

Die gesamte Gehaltstabelle gibt es natürlich auch wieder zum Download.

Jeder Zweite fährt Dienstwagen

Für Marketing- und Product Marketing-Aufgaben ist ein erfolgsabhängiges Einkommen zu über 80 Prozent normal, der Anteil am Gesamtgehalt liegt mit etwa 30 Prozent aber nicht so hoch. Dienstwagen hat etwa jeder zweite Positionsinhaber: Entweder, weil das Fahrzeug beruflich benötigt wird oder als Teil eines Gesamtpaketes, das mit der Position kommt.

Heike Frenner

Heike Frenner schreibt seit April 2012 für karriere.at In nächster Zeit jedoch nicht so oft und vermutlich mit leichtem Baby-Schwerpunkt.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren