Jobinterview: 30 Fragen, um Arbeitgebern auf den Zahn zu fühlen

von in Bewerbung, Jobsuche am Montag, 2. Februar 2015 um 11:40

„Was möchten Sie denn gerne von uns noch wissen?“ fragt der Personalist im Jobinterview und man wägt ab: Welche Fragen katapultieren mich vielleicht aus dem Auswahlverfahren? Gibt es wirklich keine dummen Fragen, nur dumme Antworten? Muss ich denn überhaupt etwas fragen? Wem vor lauter Nervosität überhaupt keine Fragen einfallen, der kann sich im Rahmen der Vorbereitung bei unserem Fragenkatalog bedienen.

Fragen kostet nichts, nur etwas Überwindung

In hoffentlich jedem Vorstellungsgespräch wird Bewerbern die Möglichkeit geboten, Fragen zu stellen. Ein Angebot, das man keinesfalls ausschlagen sollte! Nicht nur der Personalist oder die Führungskraft haben ein Recht darauf, den Kandidaten zu „löchern“. Schließlich möchte man als Bewerber auch wissen, woran man bei einem Arbeitgeber ist. Generell gilt, dass man sich im ersten Gespräch auf zwei oder drei, eher allgemein gehaltene, Fragen festlegen sollte. Schafft man es in die zweite Bewerbungsrunde, darf man auch genauer nachhaken.

30 Fragen, die man im Jobinterview stellen kann

Nach den ersten Ausführungen des HR-Managers oder Abteilungsleiters ist sonnenklar, worauf man sich mit Job und Arbeitgeber einlässt? Gut. Wenn nicht, dann sollte man nachhaken. Welche Fragen man stellt, hängt natürlich davon ab, wie informativ das bisherige Gespräch war und bei welchem Arbeitgeber man sich bewirbt: Ein junges Start-up-Unternehmen steckt freche Fragen leicht weg, ein konservativer Arbeitgeber vielleicht weniger. Außerdem sind Themen wie Urlaub, Überstunden, Ausstattung oder die Gestaltung des eigenen Arbeitsplatzes für jeden Bewerber unterschiedlich wichtig. Je nach Atmosphäre und Gesprächspartner muss man auch abwiegen, wie weit man sich nach vorne wagt, was Fragen nach Urlaub, Dienstwagen oder IT-Ausstattung betrifft.

  1. Warum wurde diese Stelle vakant?
  2. Welches Aufgabengebiet würde mich zeitlich am meisten beanspruchen?
  3. Ist man in dieser Position für bestimmte/alle Aufgaben verantwortlich oder werden Aufgaben auch im Team bearbeitet?
  4. Wieviele Personen arbeiten in einem Büro?
  5. Darf ich mir den Arbeitsplatz kurz ansehen?
  6. Wieviele Kollegen arbeiten im Team zusammen?
  7. Kann ich das Team vorab kennenlernen?
  8. Wer ist der direkte Vorgesetzte?
  9. Können Sie mir etwas zur Unternehmenskultur erzählen?
  10. Woran messen Sie Erfolg/gute Arbeit?
  11. Schätzen Sie Feedback oder Ratschläge von Mitarbeitern?
  12. Gibt es regelmäßige Feedback- oder Mitarbeitergespräche?
  13. Wie sehen die Hierarchien/Dienstwege im Unternehmen aus?
  14. Welche Entwicklungsmöglichkeiten gibt es im Unternehmen?
  15. Wie wird die Arbeitszeit erfasst?
  16. Gibt es Gleitzeit/flexible Arbeitszeiten?
  17. Müssen Überstunden gemacht werden? Wenn ja: Wieviele? Wie werden sie abgegolten – Geld oder Zeitausgleich?
  18. Gibt es einen Betriebsurlaub, an dem man Urlaub nehmen muss?
  19. Welchen Dresscode gibt es?
  20. Wie wird im Team/zwischen Abteilungen kommuniziert? Gibt es tägliche/wöchentliche Meetings?
  21. Wie lange dauert die Einarbeitungsphase?
  22. Was würde mich an meinem ersten Tag erwarten?
  23. Welche IT-Ausstattung ist vorgesehen?
  24. Was wird für die Work-Life-Balance der Mitarbeiter getan?
  25. Gibt es ein Budget für Weiterbildungen?
  26. Kommen Dienstreisen (ins Ausland) auf mich zu? Wenn ja: In welchem Umfang?
  27. Ist für diesen Job ein Firmenwagen/ein Firmenhandy notwendig bzw. erforderlich?
  28. Welche Benefits werden geboten?
  29. Gibt es Sozialleistungen?
  30. Wann darf ich mit einer Entscheidung rechnen?

Bildnachweis: ra2studio / Shutterstock

Martina Kettner

Martina hat zwei Leidenschaften: Schreiben und Fotografieren. Für karriere.at macht sie Ersteres und bloggt am liebsten über alles, was den Arbeitsalltag schöner und Karriereplanung einfacher macht.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren