Finanzexperten gesucht! Zahlenjongleure haben gute Jobchancen

von in Arbeitsmarkt, Gehalt, Jobsuche am Dienstag, 6. März 2012 um 14:06

Viel Arbeit gibt es derzeit für Finanzexperten in den Österreichischen Unternehmen: Laut einer Umfrage des Personaldienstleisters Robert Half gab der Großteil der Unternehmen an, Schwierigkeiten beim Rekrutieren von geeignetem Finance-Personal zu haben. Ein Viertel der Befragten schätzt die Situation sogar als „problematisch“ ein. Gute Karten also für Buchhalter, Controller & Co.

„Die wirtschaftliche Lage in Österreich hat sich wieder enstpannt“, sagt Svenn Hennige, Managing Director CEE von Robert Half International: „Das Mehr an Arbeit ist in der jetzigen Peronalkonstellation nicht mehr zu bewerkstelligen, deshalb müssen neue Finanzfachkräfte eingestellt werden.“

Controller sind heiße Aktien

Hennige kommentiert damit den jüngsten Financial Hiring Index, für den 2.500 Finanzmanager in 19 Ländern befragt wurden. Das Ergebnis: Fast drei Viertel der österreichischen Unternehmen gaben an, nur schwer an qualifiziertes Finanzpersonal zu kommen, 23 Prozent sprechen sogar von einer „problematischen“ Situation. Besonders gefragt seien derzeit Mitarbeiter für die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, wo vor allem Controller, Senior Accountants und Finanzbuchhalter mit Controllingtätigkeiten gefragt seien. Vier von zehn befragten Unternehmen (43 Prozent) hätten derzeit Stellen in diesen Bereichen anzubieten, berichtet Robert Half.

Warum aber der steigende Bedarf? Weil es für Unternehmen im Finanzbereich einfach mehr Arbeit gibt. Jeder zweite befragte Finanzmanager gab an, dass man aufgrund des gestiegenen Arbeitspensums auf der Suche sei. 2011 wurde noch „Wachstum“ als Hauptgrund für die Suche nach Finanz-Mitarbeitern angegeben, nur jedes fünfte Unternehmen klagte über zu große Arbeitsmengen pro Mitarbeiter.

Hier geht es zu Gehaltstabellen zu Finanz-Jobs von C2X-Experten Bruno Gangel.

Bildnachweis: colourbox.com

Christoph Weissenböck

Christoph Weissenböck macht Kommunikation bei karriere.at. Und dazwischen Blogposts. Schreiben ist für ihn mehr als ein Job.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren