Lesestoff für die „Digital Happiness“: glücklich 2.0

von in Arbeitsleben am Freitag, 27. Mai 2016 um 10:19

Bilder von Exzessen am Wochenende, Hasspostings oder freizügige Fotos – all das kommt bei HR-Managern nicht wirklich gut an, wenn sie im Bewerbungsverfahren Social-Media-Kanäle für Hintergrundinformationen zu Bewerbern durchforsten. Wie man das eigene öffentliche Bild im Netz pflegt und dabei das reale Leben nicht aus den Augen verliert, erklärt das neue Buch „Digital Happiness: Online selbstbestimmt und glücklich sein“.

Weitere Artikel zum Thema

Immer mehr Menschen schwanken zwischen völliger Transparenz und rigoroser Ablehnung, was persönliche Infos im Internet betrifft. Dabei scheint uns das eine wie das andere Extrem oftmals suspekt. Eine gewisse digitale Verfügbarkeit wird in unserer schönen neuen Welt erwartet – auch in Bewerbungssituationen. Stimmt die Online Reputation nicht, helfen auch eine Top-Bewerbung und ein einwandfreies Zeugnis nur eingeschränkt. Viele sind sich der Wichtigkeit ihres Online-Images bewusst, wissen aber nicht genau, wie sie damit umgehen sollen. „Reputation Management“ heißt der Fachbegriff dazu und meint die Pflege der eigenen Online-Präsenz.

Wie man das Ganze mit möglichst wenig Stress bewältigen und zur eigenen „Digital Happiness“ kommen kann, erklären Bestsellerautorin Katrin Zita und Digital Strategist Lena Doppel im gleichnamigen Buch. Diese Lektüre versteht sich als Reiseführer durch die digitale Welt und will dem Leser helfen, sein digitales Wohlfühl-Level zu erreichen.

„Auch in unserem virtuellen Leben wollen wir uns sicher und glücklich fühlen.“

In einer digitalen Welt, wie es die unsere heute ist, hat auch Glück eine neue Dimension – meinen die Autorinnen: WhatsApp, Facebook, Twitter & Co. bestimmen den Alltag vieler Menschen und somit auch ihr Befinden. Dabei kann uns die Masse an Technologien und Gadgets schon mal überfordern. Nur wenn wir unser Online-Leben im Griff haben, können wir selbstbestimmt handeln und uns damit wohlfühlen. Gemeinsam mit der Digital-Expertin Lena Doppel durchleuchtet die Autorin Katrin Zita unser virtuelles Leben und versucht, mit dem Buch Ängste zu nehmen und Klarheit zu schaffen. Sie sprechen kritische Themen wie Shitstorms oder Data-Mining an und beantworten Fragen wie:

  • Was macht die Digitalisierung mit meinem Leben – wo bereichert sie mich, wo setzt sie mich unter Druck?
  • Digitale Überwachung: Wie durchschaubar sind wir wirklich? Und wie gehe ich richtig mit Passwörtern, Cookies etc. um?
  • Bin ich an meinem Computer in Gefahr?
  • Kinder online: digitaler Spielplatz oder Gefahrenzone?
  • Wie übernehme ich Selbstverantwortung für mein digitales Leben?

Was wir davon mitnehmen können:

Es gibt mehr Daten, mehr Informationen und Kommunikation als irgendwann zuvor. Das war aber in früheren Zeiten ebenso – die Geschichte der Menschen ist die Geschichte von „mehr“! Und übrigens: Niemand zwingt uns dazu, immerzu zu kommunizieren, ständig erreichbar zu sein und private Daten in die virtuelle Welt zu schleudern. Wir haben das selbst in der Hand. Das Buch liefert Impulse für den selbstbestimmten Umgang mit den neuen Medien und eine Inspiration für die eigene „Digital Happiness“.

Hier erfahrt ihr übrigens, wie ihr vor einer Bewerbung eure Online Reputation im Selbsttest checken könnt.

 

Verlosung: 3 Exemplare von „Digital Happiness“ für euchBuch Digital Happiness

Einfach bis einschließlich Sonntag, 12. Juni 2016 eine E-Mail mit dem Betreff „Digital Happiness“ samt Postadresse an marketing@karriere.at senden. Die drei Bücher werden unter allen Einsendungen verlost – der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per E-Mail informiert.

 

Zu den Autorinnen

Katrin Zita lebt und arbeitet in Wien und Berlin. Nach vielen Jahren in der Architektur- und Medienbranche berät sie heute als Coach für Hochbegabte eine Vielzahl an Klienten mit den Schwerpunkten High Potential, Leadership und Individual Career. Lena Doppel arbeitet als Digital Strategist und Coach. Sie unterrichtet an Universitäten und Fachhochschulen und ist als Vortragende und Beraterin zu Themen wie Online-Marketing, Digitale Strategien und Social-Media-Redaktionsarbeit im Einsatz.

Bildnachweis: Dean Drobot / Shutterstock; Goldegg Verlag

Tanja Karlsböck

Tanja Karlsböck verfasst Blogposts rund umʼs Arbeitsleben, denn Schreiben ist ihre liebste Kulturtechnik.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren