Arbeiten im Ausland: Karriere in der Schweiz oder Deutschland?

von in Arbeitsmarkt am Mittwoch, 14. November 2012 um 11:17

Angenommen, es gibt ihn wirklich, den Fachkräftemangel. Und angenommen, nicht nur Österreich, sondern auch das umliegende Ausland leidet darunter. Wie würden die Österreicher auf die Verlockung einer Karriere im Ausland reagieren? Und wie wird die eigene Arbeitswelt im Vergleich, etwa mit Nachbarland Deutschland, gesehen? Das IMAS-Marktforschungsinstitut ist dieser Frage nachgegangen. Ein erstes Fazit: In Deutschland verdient es sich zwar besser, in Österreich lebt es sich jedoch besser.

Weitere Artikel zum Thema

Attraktive und unattraktive Karriere-Länder

Die Schweiz und Deutschland, so der Ergebnis der IMAS-Umfrage, liegen als begehrte Länder für eine Karriere im Ausland eindeutig an der Spitze. Rund zwei Fünftel der Befragten würden einem jungen Österreicher die Schweiz für eine berufliche Karriere empfehlen, jeder Dritte Deutschland, jeder Fünfte Schweden und jeder Siebte England. Kaum in Betracht gezogen werden hingegen Länder wie Spanien, Irland, Italien oder Portugal.

Österreich vs. Deutschland: Ein Vergleich

Und da es nun einmal Fakt ist, dass der Fachkräftemangel zunehmend zum ernsthaften Problem wird – in Deutschland setzt sich immer mehr die Auffassung durch, dass dieser für die Firmen sogar risikoreicher sein könnte, als die Finanzkrise der EU – wurde von IMAS weiter erhoben, wie Österreich im Wettstreit um Fachkräfte mit Deutschland abschneidet. Wie die Auswertung zeigt, besteht in Österreich die überwiegende Überzeugung, dass im Nachbarland höhere Löhne und Gehälter gezahlt werden. Andererseits sind die Befragten auch davon überzeugt – und zwar eindeutig – dass die heimischen Arbeitnehmer höhere Sozialleistungen und größere Rechte genießen.

Österreich, Land der Leistung

Was die Leistungsanforderungen im Vergleich betrifft, zeichnet sich ein interessantes Bild. Eine klare Mehrheit von 44 Prozent der Österreicher glaubt, dass es im Leistungsdruck im Grunde keinen Unterschied zwischen Österreich und Deutschland gibt, 17 Prozent wagen diesbezüglich kein Urteil. Stolze 24 Prozent der Befragten glauben jedoch, dass ein Arbeitnehmer in Österreich vergleichsweise mehr Leistung bringen muss. Für Deutschland glauben dies nur 15 Prozent.

Für die Studie wurden im Zeitraum April bis Mai 2012 insgesamt 1074 Personen ab 16 Jahre befragt.

Bildnachweis: boing / Quelle Photocase, Grafiken: IMAS

Heike Frenner

Heike Frenner schreibt seit April 2012 für karriere.at In nächster Zeit jedoch nicht so oft und vermutlich mit leichtem Baby-Schwerpunkt.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren