Anpfiff zur Fußball WM – auch bei Ihnen im Office?

von in Arbeitsrecht am Donnerstag, 10. Juni 2010 um 16:39

Das Warten hat ein Ende. Morgen um 16.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit erfolgt in Johannesburg, Südafrika, der Ankick zur von allen Fußballfans heiß ersehnten Fußball-Weltmeisterschaft 2010. Gastgeber Südafrika trifft auf Mexiko.

Bis zum 21. Juni stehen dann täglich drei Spiele am Kalender. Das erste zu einem für arbeitende Fans und deren Chefs unspannenden Zeitpunkt – mit Anpfiff 13:30 Uhr nämlich mitten in der produktiven Normalarbeitszeit.

Was tun? Urlaub nehmen? Den Chef um 90 Minuten Pause bitten? Das Spiel via Internet im verfolgen? Wie auch immer Ihre Lösung aussieht – es gibt einige Punkte zu beachten.

1) Die Fußball-WM setzt die betrieblichen Regeln nicht außer Kraft
Auch wenn es viele Fußballfans nicht wahrhaben wollen: am Arbeitsplatz ticken die Uhren trotz Kampf ums Leder normal weiter. Sämtliche betrieblichen Vereinbarungen gelten also auch während der WM.

2) WM im TV ist keine Arbeitszeit
Sollten Sie die Möglichkeit haben, am Arbeitsplatz die WM im Fernsehen mitverfolgen zu können, gilt dies natürlich nicht als Arbeitszeit. Während der bezahlten Dienstzeit hat man seiner Aufgabe nachzukommen und nicht Fußball zu schauen. Klingt grausam, ist aber so. Ausnahme: Der Chef erlaubt´s ausdrücklich.

3) Vereinbarungen gelten trotz Fußball-WM
Auch wenn König Fußball regiert: Lieferfristen, Servicezeiten am Telefon, Parteienverkehr und so weiter gelten weiterhin.

4) Kann man sein Radio zum Arbeitsplatz mitnehmen?
Klar – aber einschalten darf man es nicht. Im Ernst: an vielen Arbeitsplätzen läuft das Radio mit leiser Hintergundmusik. Dies wird von Kollegen und Chef auch toleriert. Dennoch: eine Fußballspiel ist etwas anderes als Hintergrundberieselung mit Musik und Radio-Gedudel, weil es ein ganz anderes Aufmerksamkeitslevel erfordert. Wie in den meisten Fällen gilt: auf jeden Fall mit dem Chef besprechen.

5) Kann ich für ein Spiel Urlaub nehmen?
Urlaub kann grundsätzlich nur tageweise genommen werden. Tipp: vielleicht ist die Fußball-WM eine gute Gelegenheit, das Überstunden-Konto zu dezimieren …

Zum Abschluß noch ein Google-Tipp: Wenn Sie „Fußball WM“ ins Suchfeld eingeben, serviert Ihnen Google die aktuellsten Statistiken wie Tabellen, Ergebnisse und Anpfiffzeiten übersichtlich an erster Stelle …

Redaktion

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren